07.02.2019, 13:57 Uhr

Landratsamt Regen warnt Mehr halten die Dächer kaum aus!

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Messungen im Bereich Bodenmais zeigen, dass der für die Dachlasten kritische Bereich erreicht ist.

REGEN/BODENMAIS Das Landratsamt Regen weist nochmals auf zum Teil steigende Schneelasten hin. Messungen im Bereich Bodenmais hätten gezeigt, dass man sich dem kritischen Bereich weiter nähert und sich bei den Dachlasten im Sphären der statischen Reserven bewegt. Nachdem die Verhältnisse von Ort zu Ort sehr verschieden sind, weisen daher die Verantwortlichen im Landratsamt nochmals darauf hin, dass jeder Bürger für sein Hausdach selbst verantwortlich ist.

„Die Feuerwehr kann nicht jedes Haus überprüfen und schon gar nicht Privatdächer vom Schnee befreien“, sagt Landkreispressesprecher Heiko Langer und verweist darauf, dass es „Privatunternehmen zum Schneeräumen gibt“. Wer die Schneelast nicht selbst bestimmen kann oder will, dem wird der Gang zu einem Statiker oder einer anderen sachkundigen Person empfohlen.

Wie man die Dachlast selbst ermitteln kann, beschreibt ein Merkblatt, das ebenso wie eine Firmenliste zum Dachabschaufeln, auf der Homepage des Landkreises Regen zu finden ist (www.landkreis-regen.de/tipps-fuer-hausbesitzer-zur-schneelast).

Die Experten empfehlen, zum Dachabschaufeln eine Fachfirma zu beauftragen, da gerade bei Schnee und Eis die Arbeit auf dem Dach sehr gefährlich ist. Wer dennoch selbst schaufeln will, sollte dies nur gesichert machen. Zudem empfehlen die Behördenmitarbeiter die Wetterlage zu beachten. „Gerade bei erneuten Niederschlägen, egal, ob Schnee- oder Regenfall, steige das Gewicht am Dach rasch an.“


0 Kommentare