21.03.2018, 08:00 Uhr

Ferienspaß mit Batman und Co. Spaßige Erlebnistage für Schulkinder

Spaß in der Natur haben und viel Neues entdecken, das verspricht das Kinderferienprogramm des Nationalparks Bayersicher Wald. (Foto: Gregor Wolf)Spaß in der Natur haben und viel Neues entdecken, das verspricht das Kinderferienprogramm des Nationalparks Bayersicher Wald. (Foto: Gregor Wolf)

In den Osterferien bietet der Nationalpark Bayerischer Wald seinen kleinen Gästen viele spannende Möglichkeiten, den Wald zu erleben. Zahlreiche kostenlose Veranstaltungen in den Nationalparkzentren Lusen in Neuschönau und Falkenstein in Ludwigsthal sowie im Waldspielgelände bei Spiegelau laden Kinder dazu ein, Neues zu entdecken, zu basteln oder sich mit viel Spaß in der Natur auszutoben.

LUDWIGSTHAL/NEUSCHÖNAU/SPIEGELAU Los geht’s am Montag, 26. März, im Waldspielgelände unter dem Motto Winterwald für Spurensucher von fünf bis zehn Jahren. Dabei lernen die Teilnehmer spielerisch die Überlebensstrategien der Tiere für die kalte Jahreszeit kennen. Wo versteckt sich das Eichhörnchen? Wieso ist der Luchs so ein erfolgreicher Jäger im Schnee? Oder wie hält sich der Wolf warm? Antworten darauf – und noch vieles mehr – gibt’s bei diesem abenteuerlichen, knapp dreistündigen Ausflug in die wilde Natur. Los geht’s um 14 Uhr am Eingang zum Waldspielgelände. Dasselbe Angebot findet auch noch am Freitag, 30. März, Montag, 2. April, und Freitag, 6. April, statt.

Mächtig Spaß verspricht auch der Erlebnistag auf den Spuren Batmans. Sowohl im Nationalparkzentrum Lusen als auch im Nationalparkzentrum Falkenstein haben Kinder von sechs bis zwölf Jahren zweimal die Gelegenheit, für drei Stunden ins Reich der nachtaktiven Fledermäuse und Eulen zu reisen. Dabei wird spielerisch ausprobiert, weshalb die geflügelten Gesellen so geschickte Jäger sind. Außerdem wird der Wald nach besonders guten Verstecken durchforstet. Los geht’s jeweils um 10 Uhr. Im Nationalparkzentrum Lusen findet das Angebot jeweils am Mittwoch, 28. März und 4. April, statt. Treffpunkt ist an der Infotheke im Hans-Eisenmann-Haus. An den Donnerstagen, 29. März und 5. April, wird das Programm im Nationalparkzentrum Falkenstein angeboten. Dort ist der Treffpunkt am Eisenbahntunnel beim Parkplatz.

Die Waldspürnasen sind jeweils am Dienstag, 27. März und 3. April, im Nationalparkzentrum Lusen unterwegs. Kinder von fünf bis zehn Jahren können sich dann ab 14 Uhr auf Spurensuche in den winterlichen Wald begeben. Wie meistern Tiere den Winter? Welche Tricks gibt’s beim Höhlenbau im Schnee? Und was versteckt sich sonst noch im Wald? Knapp drei Stunden lang bleibt Zeit, um diese Fragen spielerisch zu beantworten. Treffpunkt ist an der Infotheke im Hans-Eisenmann-Haus.

Wer lieber im Warmen aktiv ist, kommt bei der Naturwerkstatt auf seine Kosten. Dabei wird zum Osterfest viel Frühlingshaftes und Kreatives mit und aus der Natur gebastelt. Zum Basteln in der Naturwerkstatt haben die Kinder jeden Alters die ganzen Osterferien über Gelegenheit. Im Hans-Eisenmann-Haus findet der Bastelspaß jeweils von Montag bis Freitag, immer von 10 bis 16 Uhr, statt. Im Haus zur Wildnis kann man an den Freitagen der Osterferien, 30. März und 6. April, kreativ werden. Dann findet dort von 10 bis 16 Uhr die Naturwerkstatt statt. Wer mitmachen will, kann sich jederzeit an den Infotheken melden.

Bei allen Erlebnisnachmittagen im Freien sollten die Kinder unbedingt wetterfeste Kleidung inklusive passendem Schuhwerk dabei haben. Zudem wird um Anmeldung beim Nationalparkführungsservice unter der kostenfreien Telefonnummer 0800 0776650 gebeten. Nur für die Naturwerkstatt ist keine Anmeldung erforderlich. Die Kosten für alle Veranstaltungen trägt die Nationalparkverwaltung.


0 Kommentare