19.08.2019, 08:46 Uhr

Das ist neu Energiemonitor für Burghausen online

Franz-Josef Bloier (r.) und Dr. André Zorger (2.v.r.) vom Bayernwerk präsentierten Rathausjurist Michael Bock (v.l.n.r.), Max Hennersperger vom Umweltamt und Stefan Haberlander (Gebäudemanagement) den EnergieMonitor für Burghausen. (Foto: Stadt Burghausen/Obele)Franz-Josef Bloier (r.) und Dr. André Zorger (2.v.r.) vom Bayernwerk präsentierten Rathausjurist Michael Bock (v.l.n.r.), Max Hennersperger vom Umweltamt und Stefan Haberlander (Gebäudemanagement) den EnergieMonitor für Burghausen. (Foto: Stadt Burghausen/Obele)

Zusammen mit der Bayernwerk Netz GmbH (Bayernwerk) hat die Stadt Burghausen den EnergieMonitor eingeführt. Das innovative Tool des Bayernwerks ermöglicht auch dem Bürger detaillierte Einblicke in die Energiesituation der Stadt und stellt Stromquellen und Verbraucher nahezu in Echtzeit gegenüber.

BURGHAUSEN. Nach einer wahrlichen „Ladesäulenoffensive“ im letzten Jahr mit 13 Ladesäulen und der fortlaufenden Modernisierung der Straßenbeleuchtung, die zukünftig gänzlich auf LED-Betrieb umgestellt werden soll, hat Burghausen die E-Mobilität und die eigene Energiezukunft fest im Blick. Mehr als 750 Straßenlampen sind bereits mit moderner LED Technik ausgestattet. „Mit dem EnergieMonitor kommt nun ein weiterer Baustein hinzu. Burghausen ist dabei die erste Kommune im Landkreis Altötting, die dieses innovative Modul einsetzt“, betont André Zorger, der beim Bayernwerk für die kommunalen Belange der ostbayerischen Regionen zuständig ist.

Der EnergieMonitor stellt in einer online einsehbaren Übersicht Energieerzeugung und -verbrauch des Burghauer Stadtgebietes (ohne Großindustrie) übersichtlich dar. So lässt sich mit einem einzigen Blick erkennen: Wie unabhängig kann sich Burghausen schon heute mit Energie versorgen? Wie hoch ist dabei der Anteil erneuerbarer Energien? Die Daten zu Verbrauch und Erzeugung vor Ort werden dabei im 15-Minuten-Takt aktualisiert. Die Energiewende vor Ort kann so fast „live“ mitverfolgt werden. Am Ende eines Tages kann Burghausen zusätzlich Bilanz ziehen: Wie grün war der örtliche Energiemix heute?

„Wir sind sehr stolz, dass wir die Stadt auf diesem Weg begleiten und auch dankbar, immer wieder als Partner dabei sein zu dürfen“, betonte Dr. André Zorger, der das Online-Tool im Rathaus vorstellte. Erster Bürgermeister Hans Steindl betont: „Es ist sehr begrüßenswert, dass sich Bürgerinnen und Bürger aktuell und zu jeder Tageszeit über den Energieverbrauch, aber auch die Energieerzeugung selbst einen Überblick verschaffen können. Mit dem EnergieMonitor können wir so zukünftig gemeinsam noch weiter in Richtung regenerative Energien und Energiesparen voranschreiten.“

Der EnergieMonitor ist auf der Homepage der Stadt Burghausen, auf den Infoscreens im Rathaus und im Bürgerhaus sowie online unter https://energiemonitor.bayernwerk.de/burghausen zu finden.


0 Kommentare