24.01.2019, 13:03 Uhr

„Rettet die Bienen“ Vortrag zum Volksbegehren im Bürgerhaus

Keusche Schmarotzerhummel (Foto: Dr. Eberhard Pfeuffer)Keusche Schmarotzerhummel (Foto: Dr. Eberhard Pfeuffer)

Referent ist Matthias Luy, LBV-Beauftragter für das Volksbegehren „Rettet die Bienen“.

BURGHAUSEN. Auch wenn von Frühling wahrhaftig keine Rede sein kann, summt es im Landkreis Altötting wie in einem Bienenstock. Denn die Vorbereitungen zum Volksbegehren Artenvielfalt – Rettet die Bienen! laufen auf Hochtouren. „Es ist 5 vor 12. Wir erleben das größte Artensterben seit den Dinosauriern. Jetzt können die Bürger etwas dagegen tun!“, so Matthias Luy, Beauftragter des Landesbund für Vogelschutz für das Volksbegehren. Am 30.1.2019 informiert der Biologe über Inhalte und Ziele des Volksbegehrens „Rettet die Bienen!“. Die wichtigsten Ziele sind: die Wiedervernetzung von Lebensräumen für Tiere, der Erhalt von Hecken, Bäumen und Feldgehölzen in der Landschaft, der Schutz der Uferrandstreifen vor Düngung und Pestiziden sowie ein massiver Ausbau der ökologischen Landwirtschaft. Nun kommt es darauf an, dass vom 31.1. bis 13.2.2019 eine Million Bürgerinnen und Bürger sich mit Ausweis im Rathaus auf den Listen des Volksbegehrens eintragen. Der Referent wird auch darauf eingehen, wie man das Volksbegehren unterstützen kann und welche Aktionen anstehen.

Start der Veranstaltung ist um 19 Uhr im Bürgerhaus Burghausen.


0 Kommentare