23.10.2018, 11:46 Uhr

Marktsonntag in der Salzachstadt Buntes Marktgetümmel auf dem Stadtplatz - wie seit Jahrhunderten


Genussvoll den Herbst erleben – am Burghauser Gallimarkt, beim Umweltmarkt am Bichl und in der Einkaufsstadt

BURGHAUSEN. Er hat eine jahrhundertelange Tradition - der Gallimarkt in der Burghauser Altstadt. Alljährlich lädt er am vierten Sonntag im Oktober Besucher aus nah und fern zum gemütlichen Einkaufsbummel ein. Zusätzlich zum Gallimarkt veranstalten die Werbering-Geschäfte der Alt- und Neustadt von 13 bis 17 Uhr einen verkaufsoffenen Sonntag. Am Sonntag, 28. Oktober, ist es wieder so weit: Die Markttreibenden öffnen auf dem Stadtplatz ab 10 Uhr ihre Stände. Präsentiert wird ein umfangreiches und gut sortiertes Warenangebot. Das Sortiment reicht von Naturprodukten über Obst und Gemüse bis zu Geschenkartikeln, Gestricktes und Gefilztes bis zu Gestecken für Allerheiligen.. Der Markt findet vor dem Stadtsaalgebäude und dem Institut der Englischen Fräulein statt. Vom Lions Club Altötting-Burghausen wird der beliebte Kalender „Licht ins Dunkel“ angeboten und natürlich gibt es auch Stände, an denen die Besucher Hunger und Durst stillen können.

Kinderkarussell und Kindereisenbahn drehen zur Freude der Kleinen ihre gemächlichen Runden. Zur besonderen Gallimarkt-Atmosphäre trägt auch ein Drehorgelspieler bei.

Bei schönem Wetter: Umweltmarkt am Bichl

Nachdem im letzten Jahr das Wetter nicht mitgespielt hat, soll am Sonntag, 28. Oktober, von 10 bis 17 Uhr der Markt am Bichl - veranstaltet vom Umweltamt der Stadt Burghausen - wieder stattfinden. Ein buntes Angebot an regionaler Ernährung, nachhaltigen Produkten und ökologischen Projekten ergänzt den traditionellen Gallimarkt am Stadtplatz. Neben vielen bekannten Ausstellern der letzten Jahre, wie das Waldrappteam oder die Burghauser Brauwerkstatt, sind dieses Jahr auch einige neue Aussteller vertreten. Erwartet werden erstmals die Alzsteg-Alpakas, die mit ihrer Wolle besondere Produkte anbieten und sogar ein paar Tiere dabei haben. Fürs leibliche Wohl sorgt nicht nur das Café am Bichl mit besonderen Schmankerln, die Besucher werden außerdem von „Regiologisch-Streetfood“ mit selbst gebackenen und gekochten Köstlichkeiten verwöhnt. Auch regionale Hersteller wie die Alztaler Hofmolkerei können entdeckt werden. Nachdem in diesem Frühjahr das Beweidungsprojekt mit Wasserbüffeln und Murnau-Werdenfelser-Rindern in Raitenhaslach gestartet ist, stellt auch die Landwirtsfamilie Reißaus ihren Hof, die Tiere und ihre Produkte vor. Der Markt findet nur bei schönem Wetter statt, nicht bei Regen.

Für eine bequeme und reibungslose Anfahrt bietet die Stadt Burghausen auch in diesem Jahr wieder Fahrten mit dem Citybus in die Altstadt an (Linie 1 im Halbstundentakt). Ebenso stehen den Besuchern natürlich die vielen kostenlosen Parkplätze in allen Tiefgaragen zur Verfügung.

Verkaufsoffene Geschäfte von 13 bis 17 Uhr

Die Fachgeschäfte des Werberings laden von 13 bis 17 Uhr in Alt- und Neustadt zum herbstlichen Einkaufsbummel ein. Hier kann man die aktuelle Herbst- und Wintermode in Augenschein nehmen und die ersten Geschenke fürs Weihnachtsfest aussuchen.

Der Gallimarkt-Sonntag ist noch einmal eine gute Gelegenheit, beim Einkauf Stempel auf den Teilnahmekarten zur Verlosung der Golden Cards zu sammeln. Abzugeben sind die gestempelten Karten im Bürgerhaus bzw. bei der Tourist-Info

Am 30. Oktober werden dann aus allen bis dahin eingegangenen Einsendungen fünf „Burghauser Golden Cards 2019“ im Bürgerhaus öffentlich um 18 Uhr verlost. Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt und zur feierlichen Übergabe der Golden Cards ins Rathaus eingeladen.


0 Kommentare