24.05.2018, 13:53 Uhr

Reinigungsmaßnahmen eingeleitet Produktaustritt aus Tanklaster

Die neun Feuerwach eder Werkfeuerwehr des Industrieparks Werk Gendorf. Fotos: ISG/Heiner Heine (Foto: Heiner Heine)Die neun Feuerwach eder Werkfeuerwehr des Industrieparks Werk Gendorf. Fotos: ISG/Heiner Heine (Foto: Heiner Heine)

Produktspur zwischen Chemiepark GENDORF und Altötting

BURGKIRCHEN. Heute, Donnerstag, 24. Mai, kam es gegen 10.30 Uhr zu einem Produktaustritt aus einem Tanklaster, nachdem er den Chemiepark GENDORF verlassen hat. Der Tanklaster verlor zwischen dem Chemiepark GENDORF und Altötting in unregelmäßigen Abständen ein Produkt in einer Gesamtmenge von maximal 50 Litern. Infolge dessen eigneten sich zwei Verkehrsunfälle, bei denen zwei Personen leicht verletzt wurden. Eine weitere Person wurde bei den nachfolgenden Straßenreinigungsarbeiten ebenfalls leicht verletzt. Die Werkfeuerwehr Gendorf sowie die öffentliche Feuerwehren Kastl, Burgkirchen und Altötting sind im Einsatz. Reinigungsmaßnahmen wurden eingeleitet. Polizei und Behörden sind informiert. Untersuchungen zum Unfallhergang wurden umgehend eingeleitet. Bei dem ausgetretenen Stoff handelt es sich um ein Produktgemisch zur Herstellung von Dämmstoffen. Der Stoff ist wassergefährdend und ist kategorisiert als reizend für Haut, Atemwege und Auge.

Für Fragen aus der Bevölkerung wurde das Bürgertelefon (08679/7-6111) aktiviert. Weitere Informationen sind im Internet unter www.gendorf.de erhältlich.


0 Kommentare