28.11.2017, 16:19 Uhr

PFOA-frei Kastl und Tüßling bekommen gefiltertes Trinkwasser

(Foto: Holger Becker)(Foto: Holger Becker)

Nachdem der PFOA-Leitwert überschritten wurde, soll jetzt ein Aktivkohlefilter installiert werden

KASTL/TÜßLING Die Gemeinden Kastl und Tüßling sind die letzten beiden Gemeinden, die an einem Brunnen angeschlossen sind, bei dem der Leitwert für PFOA bei der letzten Messung geringfügig überschritten wurden. Deshalb hat die Firma Infraserv vor 38 Tagen den Antrag auf den Bau einer Aktivkohlefilteranlage gestellt.

Wie das Landratsamt am Dienstagnachmittag mitteilte, erteilte die Behörde nun die Baugenehmigung für die Errichtung der Aktivkohlefilteranlage für die Brunnen in Kastl. Somit seien alle behördlichen Genehmigungen für die Errichtung der Aktivkohlefilteranlage erteilt.

Das Wochenblatt hat eine Anfrage an die Infraserv gestellt, wann die Filteranlage in Betrieb geht und wie sich die Einwohner bis dahin behelfen sollen. Wir liefern mehr Infos, sobald wir diese haben.


0 Kommentare