03.06.2013, 13:47 Uhr

Politik Seehofer kommt zu den Hochwasser-Brennpunkten Passau, Rosenheim und Regensburg

Foto: Günter StaudingerFoto: Günter Staudinger

Ministerpräsident Horst Seehofer besucht am Montag, 3. Juni, die Hochwasser-Brennpunkte Rosenheim, Passau und Regensburg.

Der Krisenstab der Staatsregierung hat heute die aktuelle Hochwasserlage in Bayern erörtert. Entscheidungen der Staatsregierung zu Hilfsmaßnahmen werden für die Kabinettssitzung am kommenden Mittwoch, 5. Juni 2013, vorbereitet. Ministerpräsident Horst Seehofer wird zusammen mit Wirtschaftsminister Zeil noch am heutigen Nachmittag die Brennpunkte des Hochwassergeschehens in Rosenheim und Regensburg besuchen und sich ein Bild über die Lage in Südostbayern aus der Luft machen.

So wird der Ministerpräsident erst am Abend in Regensburg erwartet, zuvor ist er am Nachmittag in Rosenheim. Passau, das ganz besonders hart von der Flut getroffen ist, wird der Ministerpräsident am Dienstag besuchen.


0 Kommentare