13.03.2013, 22:06 Uhr

Kirche Wie nun? Franz? Franziskus? Franziskus der I.? Der Vatikan stellt auf Facebook was richtig

Wie heißt denn nun der neue Papst und Nachfolger von Benedikt XVI.? Franz? Oder Franziskus? Oder Franziskus I.? So gratulierte ihm sogar Angela Merkel. Der Vatikan stellte jetzt klar: Die „Nummer" lässt man weg.

REGENSBURG _25 ROM Nachhaltige Verwirrung um den Papstnamen von Jorge Mario Bergoglio: Angela Merkel gratulierte „Franziskus I.", ja auch in einer Pressemitteilung des Bistums Regensburg wird der neue Papst so genannt. Jetzt hat der Vatikan via Facebook richtig gestellt: Nicht „Franziskus I.", sondern einfach nur Papst „Franziskus" hat sich Bergoglio genannt. Ob man in Deutschland dann nicht besser Papst Franz sagen sollte, steht auf einem anderen Blatt. Schließlich nennt man auch den Namenspatron des neuen Pontifex, Franz von Assisi, auch nicht Franziskus.


0 Kommentare