29.08.2012, 07:50 Uhr

Schwabing Video zur Sprengung der Münchner Fliegerbombe stellt Fernsehen in den Schatten

Ein Video eines Münchners stellt das Fernsehen in den Schatten. Es zeigt die Sprengung der Fliegerbombe von Schwabing in herausragender Qualität – und belegt: In Zeiten des Internets werden Bürger zu Journalisten.

REGENSBURG _25 MÜNCHEN Einer, der sich das Video von Simon Aschenbrenner auf dem Portal vimeo angesehen hat, kommentiert trocken: „Super Video - tausend Dank Simon Aschenbrenner für die hervorragende Arbeit (und die Geschwindigkeit beim Edit und Uploaden! O_o). Der BR hingegen - was für ein Totalausfall!" Ein anderer bestätigt: „Hast völlig Recht. Hab mir das auch an dem Abend gedacht. Da hat der BR so etwas vor der eigenen Haustür. Und was macht er? Nur copy und paste von fragwürdigen Quellen." 

Die Sprengung einer Fliegerbombe im Münchner Ortsteil Schwabing stellte zahlreiche Medien am Dienstag vor eine schwierige Aufgabe: Die Redaktionsschlüsse mussten verschoben werden. Da merkte man auch: Journalismus wird, wenn wirklich einmal etwas passiert, das jeder beobachten kann, in Zeiten des Internets immer mehr auch zur Bürgersache. Eindrücklich belegt das dieses Video:


0 Kommentare