08.04.2017, 19:35 Uhr

"Deutschland sucht den Superstar" Erste DSDS-Mottoshow 2017: Die Top 13 präsentieren ihre Partyhits

Foto: RTL/Stefan GregorowiusFoto: RTL/Stefan Gregorowius

Seit dem Countdown in Dubai zitterten die besten 16 Kandidaten um den Einzug in die Liveshows von "Deutschland sucht den Superstar", moderiert von Oliver Geissen. Jetzt steht fest: Diese Dreizehn werden am Samstag, 8. April , 20.15 Uhr, live im Hexenkessel des neuen DSDS-Studios in Köln stehen und in der ersten Mottoshow "Partyhits" performen.

DEUTSCHLAND Armando Sarowny (26) selbstständiger Event Manager aus Mainz: "Don’t You Worry Child" von Swedish House Mafia

Alexander Jahnke (29) Groß- und Außenhandelskaufmann aus Hannover: "Ich & Du" von "Gestört aber GeiL" feat. Sebastian Hämer

Angelika Ewa Turo (28) Hausfrau und Mutter aus Duisburg: "100.000 leuchtende Sterne" von Anna-Maria Zimmermann

Chanelle Wyrsch (20) Schlagersängerin/Bürokauffrau aus Zug (Schweiz): "Ich werde lächeln, wenn du gehst" von Andrea Berg

Duygu Goenel (22) Studentin aus Duisburg: "When Love Takes Over" von David Guetta feat. Kelly Rowland

Ivanildo Kembel (40) Sänger aus Amsterdam: "Happy" von Pharrell Williams"

Maria Voskania (29), Studentin und Sängerin aus Würzburg: "I’m Outta Love" von Anastacia

Matthias Bonrath (20) Rettungssanitäter aus Bochum: "Sex On Fire" von Kings Of Leon

Mihaela Cataj (24) Kellnerin aus Rosenheim: "You’re The One That I Want" von John Travolta & Olivia Newton-John

Monique Simon (21) Barkeeperin aus Köln: "Rockabye" von Clean Bandit feat. Sean-Paul & Anne-Marie 

Noah Schärer (16) Schüler aus Horgen, Schweiz: "Yeah 3x" von Chris Brown

Ruben Mateo (20) Student aus Brühl: "Maria (Un, dos, tres)”" von Ricky Martin

Sandro Brehorst (18) Schüler aus Werne: "Waiting For Love" von Avicii

Andrea Renzullo (21) arbeitssuchend aus Sundern, Alphonso Williams (54) Sänger aus Wiefelstede bei Oldenburg und Benjamin Timon Donndorf (25) Krankenpfleger aus Hagen sind nicht dabei. 

Die Jury aus Dieter Bohlen, Michelle, Shirin David und H.P. Baxxter wird die Leistung der Kandidaten beurteilen. Doch die Entscheidung, wer eine Runde weiterkommt und wer am Ende Superstar wird, fallen ab jetzt die Zuschauer mit ihren Telefonanrufen und SMS. Der Siegerin oder dem Sieger winken im Finale am 6. Mai ein Plattenvertrag und eine Garantiesumme von 500.000 Euro.

Wie die Zuschauer entschieden haben, verkündet Moderator Oliver Geissen jeweils live, am Ende der Mottoshows. 

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar 2017" gibt es im Special unter www.rtl.de. oder unter www.wochenblatt.de.


0 Kommentare