16.10.2020, 13:38 Uhr

Eishockey LED-Wall vor dem Eisstadion am Pulverturm ist genehmigt

 Foto: Schmidbauer Foto: Schmidbauer

Der im November 2019 von der Straubing Tigers GmbH & Co. KG gestellte Bauantrag für eine 15 Quadratmeter große LED-Wall vor dem Eisstadion am Pulverturm war im Juli 2020 aus verschiedenen Gründen abgelehnt worden. Nun konnte eine Kompromisslösung gefunden werden: Eine verkleinerte LED-Wall mit einer Fläche von elf Qúadratmetern und einem leicht veränderten Standort auf dem Stadionvorplatz wurde bei der gestrigen Sitzung des zuständigen Bau- und Planungsausschuss der Stadt Straubing genehmigt.

Straubing. Die Verantwortlichen der Straubing Tigers haben sich mit Blick auf die Zukunft trotz des im Moment herrschenden strikten Sparprogramms zu dieser Investition entschlossen, da diese neue Werbefläche für den Club überlebenswichtig ist, um Leistungen aus Sponsoren- und Werbeverträgen trotz der den Spielbetrieb betreffenden Einschränkungen durch die anhaltende Corona-Pandemie erfüllen zu können.

Dazu Gaby Sennebogen, Geschäftsführerin der Straubing Tigers: „Wir freuen uns sehr, dass unser Bauantrag im zweiten Anlauf genehmigt wurde. Die Bestellung der LED-Wall kann nun so schnell wie möglich erfolgen, leider müssen wir mit zum Teil längeren Lieferzeiten für die einzelnen Komponenten rechnen. Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Beteiligten für die Unterstützung sowie das Verständnis für die Notwendigkeit dieser Anschaffung bedanken.“


0 Kommentare