12.08.2020, 14:13 Uhr

Mit einem Porsche Alexander Tauscher aus Mitterfels feiert am Nürburgring seine Premiere im Sportwagen

 Foto: Fast-Media Foto: Fast-Media

Am kommenden Wochenende, 15. und 16. August, beginnt für Alexander Tauscher aus Mitterfels ein neues Kapitel in seiner Motorsport-Karriere. Auf dem Nürburgring feiert er seine Premiere im Sportwagen. Als Rookie startet er mit einem Porsche in der ADAC GT4 Germany.

Mitterfels. Zahlreiche Siege und Meistertitel holte Alexander Tauscher in seiner Kartsport-Laufbahn und empfahl sich damit für höhere Aufgaben. 2020 steigt er nun in den Automobilsport auf und tritt mit einem Porsche Cayman in der ADAC GT4 Germany an. Durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen ließ der Saisonstart jedoch länger auf sich warten, als erhofft.

Nun geht es aber endlich los. Auf dem traditionsreichen Nürburgring startet die Sportwagen-Rennserie mit 30 Fahrzeugen von acht Herstellern in die Saison. Für den Schützling aus dem KÜS Team75 Bernhard eine ganz neue Herausforderung: „Nach zahlreichen Tests und einer intensiven Vorbereitung, freue ich mich, dass ich nun auch Rennen fahren darf. Mein Team ist ebenfalls bereit und alle sind bester Laune.“

Während Alex bis jetzt immer als Einzelkämpfer auf der Rennstrecke unterwegs war, gilt es nun auch den Teamgedanken zu stärken. Das Cockpit seines Porsche Cayman GT4 teilt sich der 17-Jährige mit einem weiteren Fahrer. „Jedes Auto ist immer mit zwei Piloten besetzt, die dann im Rennen einen Fahrerwechsel machen“, erklärt Alex den Rennablauf. Insgesamt bestreitet er am Samstag und Sonntag jeweils ein Zeittraining und ein Sprintrennen über eine Stunde.

Mit seinem Teamchef Timo Bernhard hat Alex einen erfahrenen Sportwagen-Profi an seiner Seite. Der Le-Mans-Sieger und Sportwagen-Weltmeister begleitete Alex bereits in seiner letzten Kartsaison und bringt mit ihm nun seinen ersten Junior aus dem Kart- in den Automobilsport: „Alex hat das Potential, viel Talent und die Entschlossenheit, im Motorsport noch weiter nach vorne zu kommen. Er hat eine tolle Kart-Saison in unserem Junior Team75 gefahren und steigt jetzt in unser GT4-Programm auf. Das ist genau der Weg, den wir aufzeigen möchten und den wir mit jungen Talenten gemeinsam gehen werden. Ich bin stolz darauf, dass uns das bereits im ersten Jahr unseres Junior-Teams gelungen ist.“

„Alex Tauscher ist der erste Fahrer aus unserem Junior-Team75, den wir in den Automobilsport begleiten. Damit trägt unser Junior-Programm die ersten Früchte. Alex hat bei den ersten Testfahrten bewiesen, dass er großes Talent hat. Natürlich muss er jetzt viel lernen im Automobilsport, wir gehen diese Aufgabe gemeinsam mit ihm an. Ich freue mich auch persönlich auf diese Arbeit mit einem jungen Fahrer, da ich auch ziemlich stark im GT4-Team involviert sein werde“, ergänzt Klaus Graf, Teammanager des KÜS Team75 Bernhard.

Bereits ab Donnerstag dröhnen in der Eifel die Motoren der verschiedenen Rennserien im Rahmen des ADAC GT Masters. Nach zwei Test- und Trainingstagen, wird es am Samstag erstmalig ernst für Alex und sein Team. Um 14:40 Uhr startet das erste Rennen, Sonntag fällt dann um 14:45 Uhr der Startschuss. Beide Läufe können live auf Sport1 und im Online-Live-Stream des ADAC verfolgt werden.

„Ich möchte im Saisonverlauf zu den besten Rookie gehören und an die guten Ergebnisse der Testfahrten anschließen. Beim ersten Rennen gilt es, sich an die neuen Abläufe zu gewöhnen, ich bin aber sehr zuversichtlich“, zeigt sich Alex motiviert. Nach dem Rennen auf dem Nürburgring warten noch fünf weitere Auftritte in Deutschland, Österreich und den Niederlanden.


0 Kommentare