30.06.2020, 08:54 Uhr

Beliebtes Training startet wieder Straubing packt die Sport-Lederhose aus

Im Bild von links: Sandra Krä, Gesundheitsregion Plus, Peppi Grill, Joanna Salomon, Tina Ostermaier, Hubert Ostermaier, Julia Fuchs, Kerstin Kastl und Thomas Rupprecht, alle vom DAV Foto: DAVIm Bild von links: Sandra Krä, Gesundheitsregion Plus, Peppi Grill, Joanna Salomon, Tina Ostermaier, Hubert Ostermaier, Julia Fuchs, Kerstin Kastl und Thomas Rupprecht, alle vom DAV Foto: DAV

Es ist endlich soweit: Im Juli startet in Straubing wieder das für alle kostenlos zugängliche Lederhosentraining. Das erste Training ist am Montag, 6. Juli, von 19 bis 20 Uhr, auf dem Laga-Gelände am Eisstadion.

Straubing. In Straubing wird das Lederhosentraining heuer von der Sektion Straubing des Deutschen Alpenvereins durchgeführt und durch die Gesundheitsregion Plus unterstützt.

Das qualifizierte Trainerteam des DAV Straubing umfasst neben Tina Ostermaier, Sportlehrerin und Trainer C Sportklettern Breitensport Indoor, und Kerstin Kastl, Physiotherapeutin und Trainer C Sportklettern, folgende Trainer und Trainerinnen: Peppi Grill, Trainer B Skihochtouren und Kletterbetreuer, Hubert Ostermaier, Kletterbetreuer, Thomas Rupprecht, Trainer C Sportklettern und Bergsteigen, Julia Fuchs sowie Joanna Salomon, beide aktive Sportkletterer im DAV Straubing. Die Trainer und Trainerinnen verfügen allesamt über eine breite Erfahrung im Outdoorsport und -training und holten sich den letzten Lederhosen-Feinschliff in einer speziellen Trainerausbildung.

Das Lederhosentraining existiert in Bayern in dieser Form bereits seit dem Jahr 2011. Der Gründer und Initiator Klaus Reithmeier startete damals in München und hat das Konzept sukzessive erweitert. In 2019 besuchten bayernweit ca. 45.000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Trainings. Die Lederhose soll zum einen signalisieren, dass das Trainingskonzept in der klaren bayerischen Alpenluft erdacht wurde, zum anderen soll dem wichtigen Thema „Fitness und Gesundheit“ mit einem Augenzwinkern begegnet werden, um auch Menschen zu begeistern, die weniger sportaffin sind.

Was erwartet die Teilnehmer und Teilnehmerinnen? Ziel des Lederhosentrainings ist es, die Fitness mit dem eigenen Körpergewicht zu steigern und somit Verletzungen in Sport und Alltag vorzubeugen. Das Lederhosentraining ist ein kostenloses Trainingsangebot für jedermann (und jede Frau), unabhängig von Alter und Fitnesslevel, das von April (in 2020 von Juli) bis September immer montags um 19 Uhr im Freien stattfindet und bayernweit in Kooperation vor allem mit Vereinen durchgeführt wird.

Die aktuelle Covid-19 Situation zwingt natürlich gerade bei einer derartig großen Sportveranstaltung zur strikten Einhaltung der Hygieneregeln. Seit dem 22. Juni gibt es keine Beschränkung mehr für die Gruppengrößen bei Outdoor Fitness Veranstaltungen. Für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen gilt aber zwingend die Einhaltung der 1,5 m Abstandsregel. Zudem muss jeder Teilnehmende vor Beginn jeder Trainingseinheit einen Zettel mit Namen und Kontakt (entweder Adresse oder Telefonnummer oder E-mail-Adresse) bei den Trainern abgeben. So wird im Falle einer Infektion die nachträgliche Informierung aller Teilnehmenden einer Trainingseinheit sichergestellt. Sollte dieser Zettel vergessen werden, besteht die Möglichkeit, sich in Kontaktlisten vor Ort einzutragen. Vor jedem Training wird per Ansage über die Sicherheitsmaßnahmen informiert. Zusätzlich können sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf der Website www.lederhosentraining.com sowie über die Social Media Kanäle und via Newsletter informieren.

Tina Ostermaier wendet sich als Koordinatorin des Straubinger Leder-hosentrainings mit folgender wichtigen Tipps direkt an die sportbegeisterten Straubinger: "Wir vom Alpenverein Straubing freuen uns darauf, mit Euch jeden Montag zu trainieren. Das Training findet auch bei Regen statt! Nur bei Gewitter wird das Training abgesagt. Wir bitten Euch deshalb, auf eine der Witterung angepasste Kleidung zu achten und ein Getränk mitzunehmen. Auch eine Matte oder ein Handtuch kann sinnvoll sein. Und denkt an Eure Kontaktzettel! Damit wir zu Beginn nicht unnötig Zeit verlieren."


0 Kommentare