06.08.2019, 20:03 Uhr

Fast 120.000 Kilometer zurückgelegt Neuer Rekord beim Straubinger Stadtradeln 2019

Die „Free Wheels“ spulten die meisten Kilometer ab - und am Turmair-Gymnasium wird’s demnächst einen ganz besonderen Schultag geben ...

STRAUBING Neuer Rekord beim diesjährigen Stadtradeln: 520 Straubingerinnen und Straubinger haben 119.834 Kilometer zurückgelegt und somit ein sehr deutliches Zeichen für den Klimaschutz gesetzt.

Heuer hatten sich 28 Teams in den sportlichen Wettkampf begeben, aus dem klar das Team der Free Wheels mit 18.374 gefahrenen Kilometern als Sieger hervorging. Den zweiten Platz belegte der Vorjahresgewinner, der Kayer Jungstammtisch, der es auf respektable 14.886 Kilometer brachte. Dicht auf den Fersen war den Radlern aus Kay heuer das Team der Straubinger Stadtverwaltung, das mit 14.781 Kilometern ins Ziel radelte und damit den Viertplatzierten um 1.414 Kilometer überholte.

Bei den Einzelfahrern setzte Josef Brunner von den Free Wheels eine Rekordmarke mit 2.353 Kilometern, dicht gefolgt von Konrad Denk von der Sportgemeinschaft Konrad Denk mit 2.265 Kilometern. Auf Platz 3 folgt Alfons Bauer von den Free Wheels mit 1.838 Kilometern.

Auch für 2019 hatten sich Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr und Dr. Bernhard Widmann, Leiter des Technologie- und Förderzentrums (TFZ), für den Wettstreit ihrer beiden Teams wieder etwas einfallen lassen. Wer weniger Kilometer sammelt, muss im neuen Schuljahr einen Tag lang den Pausenverkauf an der teilnehmerstärksten Schule durchführen. Somit kann sich das Johannes-Turmair-Gymnasium mit 51 aktiven Radlern und 8.511 gefahrenen Kilometern auf einen sicherlich besonderen Schultag freuen.

Der Termin wird noch rechtzeitig bekanntgegeben, denn an diesem Tage werden dann auch die Hauptpreise des diesjährigen Stadtradelns an die Gewinner ausgegeben. Freuen dürfen sich die drei Sieger aber schon heute: Michael Grieb von KoNaRo & Friends gewinnt ein Herrenfahrrad vom Zweirad Center Stadler, Daniel Schwarzfischer vom Kayer Jungstammtisch darf sich über ein Kinder- oder Jugendrad vom Radhaus Lang freuen, und für Harald Siegert wird Radfahren mit dem neuen bluetoothfähigen Helm ab jetzt noch sicherer.


0 Kommentare