12.04.2019, 10:08 Uhr

„Ich werde mein Bestes geben“ NawaRo Mittelblockerin Celin Stöhr im Nationalteam

Auf dem Weg zur Nationalmannschaft. Ende April Anfang Mai kämpft Mittelblockerin Celin Stöhr in Heidelberg und Lausanne um einen der 14 Plätze im DVV-Team (Foto: NawaRo)Auf dem Weg zur Nationalmannschaft. Ende April Anfang Mai kämpft Mittelblockerin Celin Stöhr in Heidelberg und Lausanne um einen der 14 Plätze im DVV-Team (Foto: NawaRo)

25-jährige Volleyballerin spielte sich in den 26er Kader von Bundestrainer Felix Koslowski.

STRAUBING Was für eine Entwicklung! NawaRo Straubings Mittelblockerin Celin Stöhr hat sich in dieser Saison zur Nationalspielerin entwickelt. Die 25-jährige erhielt in dieser Woche die offizielle Einladung zum DVV-Lehrgang Anfang Mai in Heidelberg.

Die Mittelblockerin, welche vor zwei Jahren zu NawaRo kam, als das Team noch in der 2. Volleyball Bundesliga spielte hat sich in den 26er Kader von Bundestrainer Felix Koslowski gespielt. Sie hat jetzt die Chance sich bei zwei Lehrgängen in Heidelberg und Lausanne für den 14er Kader zu bewerben, der dann beim Masters in Montreux und bei der Volleyball Nations League für Deutschland auflaufen wird. Stöhr weiß, dass es nicht leicht wird, sich für den finalen Kader zu qualifizieren: „Ich werde mein Bestes geben, um dabei zu bleiben“, erklärt die Mittelblockerin.

Für Aufsteiger NawaRo ist die Berufung Stöhrs in die Nationalmannschaft eine Bestätigung der Arbeit am Standort Straubing. „Das zeigt genau den Weg, den wir hier in Straubing vorhaben“, erklärt ein stolzer Coach Benedikt Frank, der derzeit Extra-Einheiten mit Stöhr absolviert, um sie fit zu halten für die kommenden Aufgaben.


0 Kommentare