25.07.2018, 16:03 Uhr

„Alles ist möglich!“ Daniel trotzte seinem Schicksal – jetzt kann er Europameister werden

Die deutsche CP Nationalmannschaft will bei der EM in den Niederlanden den Titel holen. Daniel Sperl aus Saulburg (hintere Reihe 5.v.li.) soll für die nötigen Tore sorgen. (Foto: CP Nationalmannschaft)Die deutsche CP Nationalmannschaft will bei der EM in den Niederlanden den Titel holen. Daniel Sperl aus Saulburg (hintere Reihe 5.v.li.) soll für die nötigen Tore sorgen. (Foto: CP Nationalmannschaft)

Gehandicapter Fußballer aus Saulburg im Landkreis Straubing-Bogen steht im Kader der deutschen Fußballnationalmannschaft CP

Saulburg. Ein schlimmes Unglück veränderte im Jahr 2006 das Leben von Daniel Sperl schlagartig. Der damals 16-Jährige erlitt bei einem Verkehrsunfall schwere Verletzungen, unter deren Folgen er bis zum heutigen Tag leidet. Doch Daniel Sperl, der in Saulburg (Gemeinde Wiesenfelden) lebt, trotzte seinem Schicksal – und kann jetzt sogar Fußball-Europameister werden!

Dabei erschien zunächst eine Sportkarriere undenkbar. Bei dem schrecklichen Unfall bei Konzell im Landkreis Straubing-Bogen vor gut zwölf Jahren erlitt Daniel Sperl Nervenwurzelausrisse in der Halswirbelsäule. Die Folge: Seinen rechten Arm kann der heute 28-Jährige nur sehr eingeschränkt benutzen. „Ich kann ihn weder heben noch zur Seite bewegen“, erklärt er. Die neurologischen Schäden sind irreparabel. Ironie des Schicksals: Jahre zuvor war auch sein Vater mit dem Motorrad verunglückt, trug ebenfalls erhebliche neurologische Verletzungen davon. „Ich wusste, was auf mich zukommt“, erzählt Daniel Sperl.

Den vollständigen Artikel lesen Sie im kostenlosen Epaper – hier geht‘s zum Artikel


0 Kommentare