28.10.2020, 11:41 Uhr

Noch freie Plätze „SimRacing Cup“ – ADAC-Regionalclubs verlängern Anmeldefrist bis 2. November

E-Sportlerin bei einem virtuellen Motorsportrennen. Foto: MSC Knetzgau/ ADAC MotorsportE-Sportlerin bei einem virtuellen Motorsportrennen. Foto: MSC Knetzgau/ ADAC Motorsport

Die Premiere der virtuellen Rennserie des ADAC rückt immer näher: Um Renn- und E-Sportinteressierten noch etwas mehr Zeit für die Einschreibung zu geben, wurde die Frist für den ersten „ADAC SimRacing Cup 2020“ um eine Woche bis zum 2. November verlängert.

Nordbayern. Die Anmeldung ist geöffnet und im Internet unter www.adac-sport.com aufrufbar. Für die erste Rennserie wurden nun die ursprünglich geplanten Regionen Nord und Süd zusammengelegt. Der „ADAC SimRacing Cup“ wird dadurch an vier Events bundesweit parallel ausgetragen, wodurch sich neue Termine ergeben.

„Viele Profi-Rennsportler nutzen schon lange die Möglichkeit an ,SimRacing‘-Wettbewerben teilzunehmen, um im Training zu bleiben und sich auch auf die jeweiligen Rennstrecken vorzubereiten. Hier geht es nicht darum Rennen zu spielen, sondern mit vollem Einsatz zu absolvieren, sich zu konzentrieren, geistige und körperliche Leistung abzurufen und auch strategisch zu handeln“, erklärt Petra Brunner, Leiterin der Abteilung Sport und Ortsclubs beim ADAC Nordbayern.

Alle Informationen wie beispielsweise die benötigte Hard-, Software sowie Peripherie und weitere Teilnahmebedingungen für interessierte Rennfahrer gibt es im Internet unter adac-simracing-cup.de.


0 Kommentare