11.09.2020, 10:13 Uhr

Bis zum 20. September geöffnet Das Panoramabad in Wackersdorf geht in die Verlängerung

Bürgermeister Thomas Falter, Wassermeister Thomas Bauer, Bademeister Michael Meinhardt, Bauhofleiter Volker Keil, Tobias Schwendtner vom Schwimmclub Schwandorf und Wolfgang Hain vom Panoramabad sind zufrieden mit der diesjährigen Saison.  Foto: Michael Weiß/VG WackersdorfBürgermeister Thomas Falter, Wassermeister Thomas Bauer, Bademeister Michael Meinhardt, Bauhofleiter Volker Keil, Tobias Schwendtner vom Schwimmclub Schwandorf und Wolfgang Hain vom Panoramabad sind zufrieden mit der diesjährigen Saison. Foto: Michael Weiß/VG Wackersdorf

Das Jahr 2020 verlief anders als geplant – auch im Wackersdorfer Panoramabad. Das Team des Panoramabads und der Gemeinde Wackersdorf traf sich kurz vor Saisonende, um ein gemeinsames Fazit zu ziehen. Aufgrund der sommerlichen Wetterprognose bleibt das Bad eine Woche länger, bis zum 20. September geöffnet.

Wackersdorf. „Ich möchte zum Saisonende einfach Danke sagen. Das war kein leichtes Jahr, wir hatten wegen Corona sehr viele Einschränkungen. Und unsere Badegäste waren immer verständnisvoll und rücksichtsvoll. Das lief in manchen Bädern ganz anders ab“, resümierte der neue Bademeister Michael Meinhardt. Für die getroffenen Sicherheits- und Infektionsschutzmaßnahmen habe man bis zum Schluss durchweg Lob bekommen, bestätigt auch Bürgermeister Thomas Falter: „Egal ob es ums Schwimmen, Abkühlen im Sommer oder die Schwimmkurse von unserem Partner, dem Schwimmclub Schwandorf ging. Die Besucher waren einfach dankbar, dass Sie überhaupt die Möglichkeit hatten, das Bad zu nutzen – trotz der Einschränkungen.“ Die Anzahl der Besucher im Bad wurde drastisch reduziert, zum Schwimmen war eine Voranmeldung notwendig, manche Teilbereiche des Bads, wie das Kleinkinderbecken, blieben gänzlich geschlossen.

Die Besucherzahl fällt mit rund 6.500 Badegästen erwartbar niedrig aus. Zum Vergleich: In einem „normalen“ Jahr sind es mindestens 25.000. „Wie alle hoffen wir auf das nächste Jahr. Wir haben eine große Schublade voll mit Plänen. Aber dafür brauchen wir halbwegs normale Bedingungen“, blickt Meinhardt in die Zukunft. Beachparty, Sautrogrennen, Modellboottreffen – die Stichwortliste ist lang. Doch wann die Theorie in die Praxis umgesetzt werden kann, hänge am Ende von Corona ab. Am 20. September geht die diesjährige Panoramabad-Saison mit einer wetterbedingten einwöchigen Verlängerung zu Ende. Wiedereröffnung ist – so Corona will – im Mai 2021.


0 Kommentare