11.02.2020, 10:58 Uhr

Pfreimder Hallenspektakel 30 Jugendteams am Start – bei Turnieren in vier Altersklassen um den Titel

 Foto: SpVgg Pfreimd Foto: SpVgg Pfreimd

Erneut erwies sich das Hallenspektakel der SpVgg Pfreimd in der Landgraf-Ulrich-Halle in Pfreimd als großer Erfolg. Bei den D1-, C-, B1- und B2-Junioren gingen insgesamt 30 Teams an den Start.

PFREIMD. Für die Schirmherrschaft des Jugendturniers konnte der langjährige SpVgg-Spieler Christian Modl der Firma Modl Heizung & Sanitär für das 29. Pfreimder Fussball-Hallenspektakel erneut gewonnen werden. Beim ersten Turnier-Wochenende bedankten sich die Jugendleiter Michael Pürzer und Robert Fiedler bereits bei dem Schirmherrn, sprachen ihren Dank aus und wünschten bei der Begrüßung allen Teams viel Erfolg im Wettkampf.

Die Trainer und die begeisterten Eltern erlebten spannende und faire Spiele. Die Turnierleitung und die Schiedsrichter konnten mit dem reibungslosen Ablauf mehr als zufrieden sein. Die Spieldauer betrug einmal zehn Minuten. Die teilnehmenden Teams erhielten Urkunden und einen Spielball und die jüngeren Mannschaften zusätzlich jeder eine Medaille beziehungsweise kleine Fußbälle. Die Siegerehrungen fanden jeweils im Anschluss an das jeweilige Turniers statt.

Eröffnet wurde das erste Spielwochenende des Hallenspektakels um 10 Uhr mit dem Turnier der C-Junioren, an dem acht Mannschaften in zwei Gruppen um den Turniersieg kämpften. In den von allen Mannschaften engagiert geführten Partien kristallisierten sich in ihren jeweiligen Gruppen die SpVgg Pfreimd und der SV Etzenricht als Maß der Dinge heraus. Die SpVgg Pfreimd konnte sich im ersten Halbfinale gegen den Erstplatzierten aus Gruppe A, den 1. FC Schwarzenfeld, mit 0:1 durchsetzen. Im zweiten Halbfinalspiel hatte der SV Etzenricht gegen die JFG Oberpfälzer Grenzlandelf deutlich die Nase vorn. Im Finalspiel setze sich dann, wie bereits in der Gruppenphase, der SV Etzenricht durch und konnte siegessicher den ersten Platz feiern. Den achten Platz belegte der SG Luhe-Wildenau, den siebten Platz sicherte sich die SG Fahrenberg. Sechster wurde die SG Diendorf/Altfalter/Nabburg und Platz 5 gehörte dem ASV Burglengenfeld. Den Bronzerang sicherte sich der JFG Oberpfälzer Grenzlandelf nach einem 2:0 gegen den 1. FC Schwarzenfeld im kleinen Finale.

Am Nachmittag, ab 15.30 Uhr, hatten die Spieler des 2003er Jahrgangs beim Turnier der B1-Junioren ihren großen Auftritt. Die teilnehmende Mannschaften des Gastgebers konnten bei diesem Turnier dieses Jahr den Titel nicht verteidigen. Durch die minimierte Anzahl an Teams kämpften hier sieben Mannschaften im Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ um den Turniersieg. Die SG Haselbach war hier tonangebend und holte sich mit einer Niederlage den Turniersieg. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die SpVgg Pfreimd (Rang 2) und die JFG Oberpfälzer Seenland (Rang 3). Auf den weiteren Platzierungen dieses Turniers folgten die SpVgg Pfreimd 2 (Rang 4), die SG Wernberg/Weihern (Rang 5), die DJK Weiden (Rang 6) und die (SG) SC Altfalter auf dem letzten Rang. Die Zuschauer sahen auch bei diesem Turnier packende und umkämpfte Spiele und Mannschaften, die sich in allerbester Spiellaune präsentierten.

Der Sonntag am ersten Turnierwochenende begann mit dem Turnier der D1-Junioren um 10 Uhr, an dem acht Mannschaften in zwei Gruppen um den Turniersieg kämpften. In den von allen Mannschaften fair geführten Partien kristallisierten sich in ihren jeweiligen Gruppen die SpVgg SV Weiden und die SpVgg Pfreimd, die ohne Punktverlust startete, als Maß der Dinge heraus. Die SpVgg SV Weiden konnte sich im ersten Halbfinale gegen den Zweitplatzieren aus Gruppe A, die SpVgg Vohenstrauß, mit 0:2 durchsetzen. Im zweiten Halbfinalspiel hatte die SpVgg Pfreimd gegen die JFG Oberpfälzer Grenzlandelf deutlich die Nase vorn. Im Finalspiel setze sich dann die SpVgg Pfreimd mit 2:1 gegen die bestens ausgebildete SpVgg SV Weiden durch und konnte siegessicher den ersten Platz feiern. Den achten Platz belegte die SG Wernberg-Weihern, den siebten Platz sicherte sich die SG Trasslberg/Poppenricht. Sechster wurde die DJK Weiden und Platz 5 gehörte der SG Diendorf/Nabburg/Altfalt. Den Bronzerang sicherte sich die JFG Oberpfälzer Grenzlandelf nach Elfmeterschießen mit 6:5 gegen die SpVgg Vohenstrauß im kleinen Finale.

Den Abschluss des ersten Turnierwochenendes des 29. Pfreimder Fussball-Hallenspektakels bildete das Turnier der B2-Junioren. Durch die minimierte Anzahl an Teams kämpften hier sieben Mannschaften im Turniermodus „Jeder gegen Jeden“ um den Turniersieg. Die SpVgg Pfreimd war, als zweiter Turniersieger, erfreulicherweise tonangebend und holte sich ohne Niederlage den Turniersieg. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten der FC OVI-Teunz (Rang 2) und die SG Kreith-Fronberg (Rang 3). Auf den weiteren Platzierungen dieses Turniers folgten die SpVgg Pfreimd 2 (Rang 4), die SG Kauerhof 2 (Rang 5), der ASV Burglengenfeld (Rang 6) und die . SG Altenstadt/WN auf dem letzten Rang. Die Zuschauer sahen auch bei diesem Turnier packende und fair umkämpfte Spiele und Mannschaften, die sich in allerbester Spiellaune präsentierten.

Das Organisationsteam um die Jugendleiter Michael Pürzer und Robert Fiedler dankte im Anschluss des ersten Turnierwochenendes des 29. Pfreimder Fussball-Hallenspektakels allen ehrenamtlichen Helfern für die Vorbereitungen und Durchführung der reibungslosen Spiele, dem gesamten Team aus der Regie sowie den Schiedsrichtern für die umsichtige Leitung der Spiele.

Ausblick

Weiter geht es am Samstag und Sonntag, 15. und 16. Februar, in der Landgrafen Stadt Pfreimd. Den Start am Samstag, 15. Februar, macht um 9 Uhr das F-Jugendturnier. Nach einem klasse Vorjahreserfolg gibt es dieses Jahr noch höhere Ziele. Folgende teilnehmenden Mannschaften stehen sich gegenüber: der Nachbarverein die SG Wernberg/Weihern, die SG Zeitlarn, der TB ASV Regenstauf, die SG Trausnitz, die DJK Steinberg, die SG Fahrenberg sowie die SpVgg Pfreimd mit zwei teilnehmenden Mannschaften. Beim Turnier der E1-Jugend spielen ab 13.30 Uhr folgende Mannschaften um den Turniersieg: 1. FC Schwarzenfeld, DJK Ensdorf, SG Klardorf/Katzdorf, SC Ettmannsdorf, (SG) FC Wernberg, FC Weiden-Ost, SpVgg Pfreimd I, SpVgg Pfreimd II. Im Anschluss starten um 18 Uhr die D2-Junioren. Das dritte Turnier an diesem zweiten Hallenspektakel-Wochenende bestreiten neben zwei Mannschaften des Gastgebers die (SG) SV Trisching / Rottendorf, die (SG) SV Floss SV Altenstadt an der Waldnaab, die (SG) TSV Tännesberg, die (SG) SV Diendorf, die JFG Naab Regen und die (SG) SV Etzenricht.

Der zweite Tag wird am Sonntag, 16. Februar, um 9.30 Uhr, mit dem Turnier der E2-Jugend eröffnet. Hier kämpfen neben einem Team des Gastgebers aus Pfreimd der FSV Gärbershof, die SG Alten- und Neuenschwand, der FC Wernberg, die SpVgg Bayern Hof, der ASV Cham, die SG Ebermannsdorf/Ensdorf als auch die DJK Ursensollen um den Sieg. Den Abschluss des 29. Pfreimder Hallenspektakels bildet das Turnier der kleinsten Jugendfußballer, das durch die G-Jugend ausgetragen wird. Folgende Vereine haben neben zwei Mannschaften des Gastgebers ihre Zusage gegeben: der TSV Stulln, die SG Weihern/Wernberg, die SF Weidenthal, die DJK Steinberg, die SG Altfalter/Diendorf/Nabburg und die DJK Neustadt/WN.

Organisations- und Jugendleiter Michael Pürzer und Robert Fiedler sprechen von einem starken Teilnehmerfeld und erwarten spannende Spiele. Die Siegerehrungen finden jeweils direkt am Ende der einzelnen Turniere statt. Der Eintritt ist an allen Turniertagen frei. Getränke, Snacks, sowie Kaffee und Kuchen gibt es am Verkaufsstand der Jugendfußballabteilung. Die Pfreimder Jugend-Fußballer freuen sich auf viele Besucher und rege Teilnahme.


0 Kommentare