02.11.2019, 21:27 Uhr

Hauptversammlung Erfreuliche Mitgliederentwicklung bei der Tennisabteilung des FC Schwandorf

Sabrina Mathes, Maximilian Schneid, Reinhard Mieschala, Michael Zentner, Carolin Mathes. (Foto: Peter von der Sitt)Sabrina Mathes, Maximilian Schneid, Reinhard Mieschala, Michael Zentner, Carolin Mathes. (Foto: Peter von der Sitt)

Bei der diesjährigen Hauptversammlung der Tennisabteilung des 1. FC Schwandorf blickten die Teilnehmer auf eine abwechslungsreiche Saison zurück und konnten sich über einen erneuten Zuwachs bei der Mitgliederentwicklung freuen.

SCHWANDORF Gehörten am 1. Januar 2019 noch 247 Mitglieder, davon 88 Jugendliche, der Abteilung an, so ist die Zahl inzwischen auf 260 bereinigt um die Abgänge zum 31. Dezember 2019, davon 97 Jugendliche gestiegen. 129 Mitglieder sind unter 25 Jahre alt. Über diese erfreuliche Entwicklung berichteten Sportwartin Carolin Mathes und Abteilungsleiter Maximilian Schneid bei der Mitgliederversammlung in der vergangenen Woche. Grundlage dieser Entwicklung war die stetige Mitgliederwerbung durch einen Schnupperunterricht an den Schwandorfer Schulen, bei dem den Kindern spielerisch Lust aufs Tennisspielen bereitet wurde. Anschließen bestand die Möglichkeit im Rahmen einer kostengünstigen Schnuppermitgliedschaft über zehn Wochen mit den Trainern des FC auszutesten, ob Tennis wirklich die geeignete Sportart für die Kinder ist. Dieses Angebot besteht weiterhin, wobei die Schnupperkurse ab November in der Tennishalle in Schwandorf stattfinden. Auch im Bereich der Mitgliederwerbung für Erwachsene ging der FC heuer neue Wege. Mit dem Programm „Fast Learning“, einer neuen Methode zum schnellen Erlernen des Tennissports für erwachsene Neulinge und Wiedereinsteiger, fanden etliche Interessenten aus der Umgebung im Anschluss an den Kurs als Mitglieder zum FC. Besonders angetan von diesem Kursangebot waren die Eltern, die hier eine Möglichkeit fanden innerhalb kurzer Zeit mit ihrem Kindern auf den Tennisplatz zugehen. Zum im Oktober in der Tennishalle gestarteten Wintertraining haben sich 89 Vereinsmitglieder angemeldet. Auch sportlich kann man mit den Ergebnissen zufrieden sein. In diesem Jahr waren vier Erwachsenen- und neun Kinder- und Jugendmannschaften zum Teil in Spielgemeinschaften, am Start und erzielten durchweg annehmbare Plätze im Mittelfeld der jeweiligen Klasse. Zwei der U9-Mannschaften erreichten sogar den Vizemeistertitel. Einen bemerkenswerten Einzelerfolg erreichte Leonie Voß, die mit acht Jahren den Titel des Oberpfalzmeisters in der Altersklasse U8 gewann. Ein voller Erfolg war auch die 5. SAD Junior Open mit Stadtmeisterschaft der Tennisjugend. Insgesamt kämpften 40 Kinder und Jugendliche aus Schwandorf und Umgebung eine Woche lang um die Titel. Eine Vielzahl von Freizeitveranstaltung rundete das Angebot ab. Vom Winterwochenende in Frasdorf am Chiemsee, über das Fischessen in der Fastenzeit, die Teilnahme am Festzug zum Volksfest bis hin zum Oktoberfest im Tennisheim.

Bedauerlich ist, dass sich trotz eines dringenden Aufrufs keine weiteren Mitglieder zur Mitarbeit in der Abteilungsleitung fanden. So besteht die neu gewählte Abteilungsleitung wie bisher aus dem Abteilungsleiter Maximilian Schneid, Jugendleiterin Carolin Mathes, dem Technischen Leiter Reinhard Mieschala, der Schriftführerin und Internetbeauftragten Sabrina Mathes und Michael Zentner als Kassier. Als Kassenprüfer fungieren weiterhin Claus Appel und Rudolf Karl.


0 Kommentare