03.10.2019, 16:21 Uhr

Sport Tennisabteilung des 1. FC Schwandorf kürt Vereinsmeister im Mixed und Jugend-Doppel

(Foto: Maximilian Schneid)(Foto: Maximilian Schneid)

Tennisabteilung des 1. FC Schwandorf kürt Vereinsmeister im Mixed und Jugend-Doppel

SCHWANDORF Am Samstag, 28. September, spielten sieben Mixed-Teams um den Titel des Vereinsmeisters 2019. Dadurch, dass auch die Jugendlichen ab Jahrgang 2004 in dieser Konkurrenz teilnehmen durften, ergab sich wieder eine gute Mischung aus U16/U18-, Damen-, Herren- und Freizeitspielerinnen und -spielern. Ab 10 Uhr konnten die zahlreichen Zuschauer spannende und absolut sehenswerte Doppel verfolgen und bei Kaffee und Kuchen auf der Terrasse des Vereinsheims verweilen. In 23 Begegnungen im Modus „Jeder gegen jeden“ wurden die Mister ermittelt. Das Ergebnis konnte am Ende nicht knapper sein. Zwei Teams mit nur je einer Niederlage konnten sich an die Spitze setzen. Carolin Mathes und Marek Wittmann sicherten sich durch das bessere Spielverhältnis den Titel vor Melanie und Felix Wengler. Platz drei erreichten Saskia Wengler/Helmut Opitz vor Birgit Jobst-Bemmerl/Dr. Matthias Zehentreiter, Elisa Popp/Daniel Segerer, Marisa Kuffer/Harald Nerlich und Adea Krrakaj/Matthias Scharnweber.

Auch die Jugend spielte an diesem Tag im Doppel um den Titel des Vereinsmeisters. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ hatten die Kids insgesamt sechs Matches zu bestreiten. Bei Spielen, die teils über zwei Stunden gingen, zeigten die Teilnehmer/innen eindrucksvoll, was sie in den vergangenen Monaten während der Saison 2019 an Erfahrungen mitgenommen hatten. Nach einem langen Turniertag standen die diesjährigen Vereinsmeister fest: Selina Eigenseer und Lena Segerer holten sich ungeschlagen den Titel vor Katharina Bemmerl/Luisa Schöndorfer, Luisa Burggraf/Pauline Zehntreiter und Sofie Gibalova/Julia Karkusz.

Die Siegerehrung fand im Rahmen des anschließenden Oktoberfestes statt, das bei voll besetztem Tennisheim bis in die späten Abendstunden dauerte.


0 Kommentare