21.03.2019, 14:09 Uhr

Nachmeldungen vor Ort möglich Das Finale der Oberpfälzer Winterlauf-Challenge geht über 21 Kilometer

(Foto: Denise Baumer)(Foto: Denise Baumer)

Der Winter klingt aus und damit steht das Finale der diesjährigen Oberpfälzer Winterlauf Challenge ins Haus. Die frühlingshaften Temperaturen lassen das Sportlerherz ohnehin schon höher schlagen, am 31. März wird der Puls dann besonders steigen. Der dritte Lauf der Serie ist ein Verbindungslauf zwischen dem Steinberger See und dem Murner See im Oberpfälzer Seenland (Landkreis Schwandorf).

STEINBERG AM SEE/WACKERSDORF Der Lauf ist auch das Finale der Winterlauf-Weltmeisterschaft. Die 21 Kilometer zwischen Steinberger- und Murner See werden über 300 Läufer in Angriff nehmen. Die Favoriten auf den Tagessieg dürften Marco Bscheidl, Sieger des 15km-Laufes im Februar, Markus Legat vom Ski-Club Schwandorf, oder Marc Braun von den Läufern mit Herz sein. Bei den Frauen sind die Erstplatzierten des Februar-Laufs - Sonja Hackl, Susi Schmidt und Julia Steimer - gesammelt wieder am Start und werden um den Sieg kämpfen.

„Das Highlight werden jedoch sicherlich die Ehrungen der Altersklassen-Weltmeister sein,“ freut sich Organisator Sven Hindl auf das Finale. Die, die alle drei Läufe in der Addition am schnellsten absolviert haben, erhalten den goldenen WM-Laufschuh.

Der Verbindungslauf zwischen Steinberger- und Murner See startet am 31. März um 11.00 Uhr am Gasthaus Seeblick in Steinberg am See. Nachmeldungen sind vor Ort möglich. Alle Informationen finden sich im Internet unter www.winterlauf-challenge.com.


0 Kommentare