08.01.2019, 09:32 Uhr

Dreiteilige Laufserie Neues Konzept – weniger Müll bei der 11. Oberpfälzer Winterlauf-Challenge

(Foto: Denise Baumer)(Foto: Denise Baumer)

Die Oberpfälzer Winterlauf-Challenge steht für winterlichen Laufgenuss. Dazu gehört unter den Laufschuhen knarzender Schnee, das wunderschöne Winterpanorama des Steinberger und Murner Sees und kalte Temperaturen. Damit das so bleibt, setzen die Veranstalter auf ein neues Konzept, um Müll bei der dreiteiligen Laufserie zu vermeiden.

WACKERSDORF/STEINBERG AM SEE Wenn die Serie heuer am 20. Januar mit einem Zehn-Kilometer-Lauf startet, rufen die Veranstalter zum Umweltschutz auf und gehen mit gutem Beispiel voran. Bei der elften Austragung der Oberpfälzer Winterlauf Challenge werden statt Einmalbechern aus Plastik oder Papier erstmals Mehrwegbecher genutzt. Diese können die Sportler beim Event immer wieder befüllen lassen. Nach fachgerechtem Spülen und Einlagern, werden die Mehrwegbecher auch beim nächsten Event genutzt. „Wir vermeiden dadurch mehrere große Säcke Müll,“ erklärt Organisator Sven Hindl.

Die Bestrebungen, Sportevents ressourcenschonend durchzuführen, zeigt die Event-Agentur nicht nur in der heimischen Oberpfalz, sondern auch bei ihren Events im Chiemgau wie dem Genusslanglauf „Bioteaque Sports Chiemgau Team Trophy“ und dem „Eberl Chiemsee Triathlon“. „Wir wollen mit gutem Beispiel voran gehen und unsere Sportler zum Nachdenken und Handeln bewegen. Eine Anreise in Fahrtgemeinschaften wäre doch beispielsweise ein guter Start“, meint Sven Hindl. Der Auftakt der Serie über zehn Kilometer ist am Sonntag, den 20. Januar 2019. Dem Lauf folgen der 15 Kilometer-Lauf am Murner See am 24. Februar und der Halbmarathon zwischen Murner- und Steinberger See am 31. März 2019.

Alle Infos und die Anmeldung finden sich im Internet unter www.winterlauf-challenge.com.


0 Kommentare