26.06.2018, 22:46 Uhr

Turnier Das Amberger Handballfestival steigt vom 20. bis zum 22. Juli

(Foto: 123rf)(Foto: 123rf)

Seit 30 Jahren gehört das Amberger Handballfestival fest in den Terminkalender für alle Sport- und Feierbegeisterten in der Region und schon seit 90 Jahren wird in Amberg Handball gespielt. Grund genug zu feiern auf dem Handballfestival, heuer vom 20. bis zum 22. Juli.

AMBERG Wie gewohnt steigt das Fest wieder am Gelände des TV Amberg an der Werner-von-Siemens Straße. Das Amberger Handballfestival ist ein kein Sportturnier wie jedes andere. Neben der sportlichen Leistung steht bei uns vor allem der Spaß im Mittelpunkt. Für professionelle Handballmannschaften gibt’s ein hochkarätiges Turnier. Mannschaften aus dem kompletten Bundesgebiet, Österreich und Tschechien sind gemeldet. Den begehrten Pokal konnte letztes Jahr das Team von HC Theke gewinnen.

Hobbymannschaften können heuer bei der zweiten Auflage des Amberger Tripleball-Turniers mitmachen. Beim Tripleball-Turnier werden Handball, Fußball und Völkerball gespielt. Es dreht sich also weiter alles um den Ball, allerdings ist neben der Wurfstärke auch noch Schusstechnik und Ballgefühl gefragt. Letztes Jahr konnte sich die Mannschaft der KJG St. Michael Amberg den Titel erster Internationaler Tripleball-Champion sichern.

Sportler, Zuschauer und weitere Gäste treffen sich dann abends und feiern zusammen. Der gesamte Erlös des Handballfestivals bleibt im Verein HG Amberg und wird dort unter anderem in die Jugendarbeit investiert.

Handball-Spielbetrieb

Etwa 700 Spielerinnen und Spieler in 68 Mannschaften stehen beim professionellen Turnier auf dem Platz. Gespielt wird auf acht Rasenplätzen im Freien. Spielzeiten der Mannschaften: Am 21. Juli wird den ganzen Tag (circa 9.30 bis 17.30 Uhr) und am 22. Juli bis nachmittags (circa 9.30 bis 15 Uhr) gespielt. Etwa eine Woche vor Turnierbeginn ist der Spielplan online verfügbar unter www.handballfestival.de.

90 Jahre „Handball in Amberg“

Zum 90-jährigen Jubiläum „Handball in Amberg“ gibt’s am Sonntag, 22. Juli, ab 11 Uhr einen Handball-Veteranen Frühschoppen auf dem Festivalgelände. Jeder ehemalige Amberger Handballer und jede ehemalige Amberger Handballerin sind dazu herzlich eingeladen. Der oder die älteste Teilnehmer/Teilnehmerin bekommt eine besondere Ehre übertragen: Er oder sie darf das Finale der Herren beim Handballfestival 2018 anwerfen.

Bei der Neuauflage der Hobbyrunde waren im vergangenen Jahr fünf Mannschaften gemeldet. Schon jetzt steht fest, dass die Konkurrenz heuer größer sein wird: Bisher sind schon 5 Mannschaften für das Turnier gemeldet, der Anmeldezeitraum läuft noch bis 13.07.2018. Gespielt wird den kompletten Samstag auf zwei Plätzen (circa 9.30 bis 17 Uhr).

Das Amberger Handballfestival ist nicht nur für Sport, sondern auch für die Feiern weit über die Stadtgrenzen von Amberg hinaus bekannt. Die Partys steigen in der extra umgebauten Tennishalle, die vom „TC Rot-Weiß Amberg“ zur Verfügung gestellt wird. Der Freitag steht dabei im Zeichen des Amberger Acoustic-Rock: Ab etwa 21 Uhr spielt die Amberger Band „VoiceMas...?“. Die vier Jungs überzeugen mit einer geballten Ladung mehrstimmigen Gesangs. Um das Programm von VoiceMas…?“ zu beschreiben ist an dieser Stelle wohl zu wenig Platz. Lassen Sie sich aber gesagt sein: es ist garantiert für jeden etwas dabei. Am Samstag geht es auf der Party etwas rockiger zu. Zu Gast ist die Partyband „7 Promille“. Die Musiker sind in ganz Süddeutschland, Österreich und der Schweiz gebucht und rocken dort regelmäßig die Bühnen. Wie das Handballfest feiert auch „7 Promille“ heuer Jubiläum. Seit zehn Jahren ist die Band von den Bühnen nicht mehr wegzudenken. Für das Handballfest versprechen die fünf Musiker um ihre Sängerin Romana Partykracher und fette Rock Hits.

Auch heuer gibt es wieder einen Bierausschank im Biergarten, eine Pilsbar, eineWeinbar und eine große Schnapsbar. Zum Abendessen gibt es zwei Essensstände mit Spanferkel, Pizza, Pasta und Salate mit Toppings.

Der gesamte Erlös des Amberger Handballfests kommt zu 100 Prozent der HG Amberg zugute. Dort wird das Geld unter anderem in die Jugendarbeit des Vereins investiert. Aktuell hat die HG Amberg acht Jugendmannschaften von der A Jugend bis zu den Minis. Mit Hilfe des Erlöses des Handballfestes aus vergangenen Jahren konnte die HG schon aufregende Trainingslager und Zeltlager für die Teams finanzieren.


0 Kommentare