28.02.2018, 11:08 Uhr

Motorsport Lehrgänge in Pfreimd – die ADAC-Rallye-Schule startet wieder durch

(Foto: ADAC Nordbayern )(Foto: ADAC Nordbayern )

Der ADAC Nordbayern e. V. veranstaltet auch in diesem Jahr die ADAC-Rallye-Schule. Dort besteht für interessierte Einsteiger die Möglichkeit, in die Motorsport-Disziplin Rallye hinein zu schnuppern.

PFREIMD Auch für alle Fans des Rallyesports hat der ADAC Nordbayern das richtige Einsteiger-Angebot. Für alle, die sich abseits der Rundstrecken motorsportlich betätigen möchten, ist der Rallyesport eine perfekte Alternative. Mit Wertungsprüfungen auf wechselnden Untergründen, unterschiedlichsten Kurven und Kuppen bietet Rallyesport alles, was das Herz eines Motorsportlers höher schlagen lässt.

Wer den Einstieg in diesen Motorsport machen möchte, kann das bei der ADAC Rallye-Schule entweder als Fahrer oder als Beifahrer. Die Rallye-Fahrer-Schule wird als Stufenausbildung angeboten und besteht aus Basis- und Aufbaulehrgang, wohingegen sich die Rallye-Beifahrer-Schule auf einen Basislehrgang beschränkt. Es handelt sich dabei jeweils um einen zweieinhalbtägigen Termin von Freitag- bis Sonntagnachmittag. Der Fahrer- und Beifahrer-Basislehrgang werden grundsätzlich in Kombination durchgeführt. So wird gewährleistet, dass das für den Rallye-Sport so wichtige Zusammenspiel zwischen Fahrer und Beifahrer unter fachkundiger Anleitung der Instruktoren trainiert werden kann.

Ziel der ADAC Rallye-Schule ist es, interessierte sowie talentierte Frauen und Männer an den aktiven Rallye-Sport heranzuführen. Zu beachten ist jedoch, dass bei der Rallye-Schule des ADAC Nordbayern e.V. keine DMSB-Lizenz erworben werden kann. Die Teilnehmer der ADAC Rallye-Fahrer-Schule können grundsätzlich nur mit eigenem Fahrzeug an dem Lehrgang teilnehmen. Neben theoretischen Inhalten wie Einführung in die geltenden Regelwerke, DMSB-Lizenzbestimmungen, Fahrtechnik/-physik oder Aufschrieb-Systeme und die praktischen Fahrübungen, wird auch Wert auf ein Konditionstraining mit den Teilnehmern gelegt. Neben allen theoretischen Inhalten ist es aber auch besonders wichtig, dass die Teilnehmer vor allem Spaß am Ausprobieren des Motosports haben. Wer diesem Sport nachgehen möchte, findet hier nicht nur eine sportliche Freizeitbeschäftigung vor, sondern erhält auch noch einen positiven Nebeneffekt. Denn die teilnehmenden Frauen und Männer haben auch im alltäglichen Straßenverkehr durchaus Vorteile, da sie sich sicherer fühlen und oftmals besser reagieren gegenüber ungeübten Verkehrsteilnehmern.

Wer den Rallyesport ausprobieren und ein sportlich-spaßiges Wochenende verbringen will, sollte sich folgende Termine im Kalender markieren: 23. bis 25. März für den Fahrer-Basislehrgang und den Beifahrer-Kompaktlehrgang in Pfreimd/Tännesberg sowie 15. bis 17. Juni für den Fahrer-Aufbaulehrgang in Pfreimd/Tännesberg (Ausweichtermin:3. bis 5. August).

Weitere Informationen über die ADAC-Rallye-Schule, Voraussetzungen der Teilnehmer(-Fahrzeuge) und was die Teilnehmer für den Lehrgang benötigen, gibt es auf der Internetseite unter www.adac-nordbayern.de oder beim ADAC Nordbayern per Mail an sport@nby.adac.de.


0 Kommentare