29.11.2017, 16:34 Uhr

Ausdauer Schwandorfs OB erwirft, erschwimmt und erläuft sich das Sportabzeichen in Silber

Durchnässt, abgekämpft aber glücklich war das erste Sportabzeichen in „trockenen Tüchern“. (Foto: Stadt Schwandorf)Durchnässt, abgekämpft aber glücklich war das erste Sportabzeichen in „trockenen Tüchern“. (Foto: Stadt Schwandorf)

Schwandorfs Oberbürgermeister Andreas Feller beteiligte sich in diesem Jahr erstmals an der Sportabzeichen-Aktion der Stadt und des Sportabzeichen-Treffs – und das mit Erfolg. Auf Anhieb schaffte er sein erstes Sportabzeichen in Silber.

SCHWANDORF Bereits im Juni dieses Jahres hatte er gemeinsam mit Bischof Dr. Rudolf Voderholzer und Charivari-Sportchef Armin Wolf die Leistungen im Sepp-Simon-Stadion und Erlebnisbad abgelegt mit folgenden Leistungen: Medizinballwerfen – 11,34 Meter, Schleuderball – 29,97 Meter und 25 Meter Schwimmen in 21,9 Sekunden. Was noch fehlte, war die Ausdauerdisziplin – und die absolvierte der Oberbürgermeister ebenfalls wieder mit sportbegeisterten Gästen Ende November über 7,5 Kilometer Nordic Walking. Auf der Strecke am kombinierten Rad- und Gehweg entlang der Bundesstraße B15 bis zum Ortseingang Zielheim (und zurück) begleiteten ihn Armin Wolf und der mehrfache Nordic-Walking-Europameister Wolfgang Scholz mit seiner Gattin Tanja. Scholz gab wertvolle Hinweise zu Stockeinsatz und Atem-Technik. Bei einsetzendem Nieselregen erreichte Andreas Feller abgekämpft, aber mächtig stolz nach 62 Minuten 28 Sekunden in Silberzeit das Ziel auf Höhe des Mc Donald Parkplatzes an der Regensburger Straße. Prüfer Heribert Haug hatte als Zeitnehmer alles sicher im Griff, er begleitete die Sportler mit dem E-Bike.


0 Kommentare