13.09.2020, 17:30 Uhr

Golfsport Marie-Agnes Fischer aus Regensburg weiter auf Rekordjagd

Sensation geschafft- Damen Nationalspielerin Anni Einsenhut (links) gratuliert Marie-Agnes Fischer zum Sieg. Foto: Frank FröhlingSensation geschafft- Damen Nationalspielerin Anni Einsenhut (links) gratuliert Marie-Agnes Fischer zum Sieg. Foto: Frank Fröhling

Nach einem Spielmarathon von 63 Löchern in zwei Tagen ist Marie- Agnes Fischer im Alter von 14 Jahren jüngste Damenmeisterin in der über 100 jährigen ehrwürdigen Geschichte des Münchner Golfclub (MGC) geworden und ist nunmehr auf der Ehrentafel des 110-jährigen Traditionsvereins verewigt.

Regensburg. Nach drei unter Par mit einem Festival von fünf Birdies und Platz 1 nach dem Zählspiel am ersten Tag, bei dem die Schülerin des Regensburger St.-Marien-Gymnasiums alle Bundesliga- und Damennationalspielerinnen hinter sich gelassen hat, hat Marie-Agnes Fischer dann auch souverän Viertelfinale und Halbfinale im Matchplay und direkten Vergleich nach K.o.-System gewonnen.

Im Finale wartete die Top Spielerin aus dem Damennationalkader und US College Golferin Anni Eisenhut auf die junge Regensburgerin.

In einem vermeintlichen Kampf David gegen Goliath ging Marie-Agnes Fischer mit einem Birdie frühzeitig in Führung und verteidigte diese tapfer bis zum Schluss. Den letzten Angriff ihrer Gegnerin am Schlussloch 18 konterte sie sogar in gewohnter Nervenstärke mit einem erneuten Birdie und siegte so mit zwei Löchern Vorsprung vor der großen Favoritin.


0 Kommentare