24.08.2020, 08:53 Uhr

„Team Regensburg 2020“ Athletinnen und Athleten aus elf verschiedenen Sportarten und Vereinen ausgewählt

Das „Team Regensburg 2020“ stellt sich vor. Foto: Bilddokumentation Stadt RegensburgDas „Team Regensburg 2020“ stellt sich vor. Foto: Bilddokumentation Stadt Regensburg

Bereits zum dritten Mal kommen 30 Sportlerinnen und Sportler in den Genuss der Leistungssportförderung der Stadt Regensburg. Wegen Corona musste die Pressekonferenz Anfang des Jahres leider abgesagt werden. Umso schöner ist es, dass die neue Sportbürgermeisterin Dr. Astrid Freudenstein das „Team Regensburg“ nun persönlich kennenlernen und gleichzeitig der Öffentlichkeit vorstellen kann.

Regensburg. „Es ist mir eine Freude zu sehen, dass es so viele junge Menschen gibt, die sich dem Sport in Regensburg verschrieben haben und mit ihren Erfolgen die Stadt Regensburg national und international bekannt machen“, so Freudenstein. Die Stadt Regensburg hat mit dem Erlass der Leistungssportförderrichtlinie eine Möglichkeit geschaffen, Einzelsportler im Leistungssportbereich finanziell zu unterstützen, aber auch Vereinsstrukturen, die zur Verbesserung des Leistungssports vor Ort dienen, zu fördern.

Um die Auswahl transparent zu gestalten, trifft die Entscheidung, wer ins Team aufgenommen wird, der Arbeitsausschuss des Sportbeirats zusammen mit dem Amt für Sport und Freizeit. So wird zeitgleich auch sichergestellt, dass die Fördermöglichkeit bei vielen Vereinen bekannt wird und das Team Regensburg aus Sportlerinnen und Sportlern mit verschiedenen Sportarten besteht. Die Auswahl erfolgt nach Kriterien, die sich am bisherigen Erfolg und an der Perspektive für die Entwicklung orientieren. Grundsätzliche Zielsetzung ist die Teilnahme an Olympischen Spielen oder Welt-/Europameisterschaften.

Dieses Jahr wurden Athletinnen und Athleten aus elf verschiedenen Sportarten und Vereinen ausgewählt. Das sogenannte „Team Regensburg“ gliedert sich in drei Kategorien – Talent-, Perspektiv- und Topathleten – die sich im Alter unterscheiden und eine unterschiedliche Förderhöhe erhalten. Insgesamt stehen Fördermittel in Höhe von 50.000 Euro zur Verfügung.


0 Kommentare