30.07.2020, 14:42 Uhr

Baseball Niklas Rimmel geht wieder für die Legionäre aufs Feld

 Foto: Tobias Dietrich Foto: Tobias Dietrich

Lange mussten die Baseballfans auf den Saisonstart 2020 warten. Am Freitag, 7. August, um 19.30 Uhr geht es in der Armin-Wolf-Arena in Regensburg endlich wieder los.

Regensburg. Doch nicht nur über den Saisonstart dürfen sich die Buchbinder Legionäre freuen. Mit der Guggenberger GmbH dürfen die Legionäre einen neuen Premiumpartner begrüßen. Das mittelständische Bauunternehmen mit Stammsitz in Mintraching startete im vergangenen Jahr das Engagement bei den Legionären und es wurde schnell klar, dass diese Partnerschaft wachsen soll. Legionäre Vorstand Armin Zimmermann blickt voller Vorfreude auf die neue Kooperation: „Guggenberger und die Legionäre passen einfach zusammen. Da packt man Sachen an und will etwas vorwärts bringen“. Auch Geschäftsführer Markus Guggenberger, der sich schon lange für amerikanische Sportarten begeistert, freut sich auf die Zusammenarbeit: „Bei den Legionären wird einfach sehr gute Arbeit gemacht und es ist eine tolle familiäre Atmosphäre. Das ist etwas, was uns bei uns im Unternehmen, aber auch bei unseren Engagements sehr wichtig ist.“

Das gemeinsam etwas Anpacken haben die Legionäre und die Guggenberger GmbH auch Anfang des Jahres direkt in die Tat umgesetzt. Die Renovierung des Softballplatzes wurde tatkräftig von Guggenberger unterstützt und durchgeführt. Dafür sagen die Legionäre schon jetzt vielen Dank!

Dem Saisonstart mit den Legionären fiebert auch Niklas Rimmel entgegen. Markus Guggenberger freute sich den, Profi der Minnesota Twins wieder in den Reihen der Legionäre begrüßen zu können. Aufgrund der Absage der Minor League Saison ist Niklas Rimmel in Regensburg und für die Legionäre spielberechtigt: „Ich freue mich darauf, endlich wieder auf dem Feld zu stehen. Dass ich wieder für die Legionäre spielen kann, ist natürlich super.“

Nach dem Start gegen Ulm geht es für die Buchbinder Legionäre nach Mainz und Stuttgart, bevor sie Ende August zu Hause gegen Tübingen spielen. Mit dem verkürzten Spielplan, in dem gegen jeden Gegner zwei Spiele bestritten werden, ist jedes einzelne Spiel wichtig, um sich für die Playoffs zu qualifizieren.


0 Kommentare