27.01.2020, 23:33 Uhr

Neujahrsempfang Die Sportjugend Regensburg startet mit Schwung ins neue Jahr

Die Sportjugend dankte bei ihrem Neujahrsempfang den Ehrenamtlichen in der sportlichen Jugendarbeit und verlieh Ehrungen. (Foto: Daniel)Die Sportjugend dankte bei ihrem Neujahrsempfang den Ehrenamtlichen in der sportlichen Jugendarbeit und verlieh Ehrungen. (Foto: Daniel)

Beim Neujahrsempfang der Sportjugend Regensburg stellte Vorsitzender Staude die Jahresplanung und Schwerpunkte vor. Von den Gästen gab es dafür viel Lob.

REGENSBURG Die Sportjugend Regensburg hat sich für das neue Jahr einiges vorgenommen. „Wir haben wieder ein umfangreiches Jahresprogramm auf die Beine gestellt“, sagte Vorsitzender Detlef Staude beim traditionellen Neujahrsempfang im Dechbettener Hof in Regensburg. Den sehr zahlreich erschienen Gästen aus der sportlichen Jugendarbeit stellte Staude auch die Themenschwerpunkte der Sportjugend im Jahr 2020 vor.

So habe es sich die Kreisjugendleitung zum Ziel gesetzt, die internationale Jugendarbeit weiter zu intensivieren. So seien Fahrten nach Susice, Brixen und erstmals auch Clermont-Ferrand geplant. Der neugewählte, 18-jährige Jugendsprecher Lukas Seitz möchte hier mit einer weiteren Partnerstadt Regensburgs Kontakt herstellen. Bei einer Fahrt des Stadtjugendring nach Neapel wolle die Sportjugend schließlich ihre Erfahrungen einbringen. Als weiteren Themenbereich nannte Staude die Themen Natur, Nachhaltigkeit und Umweltschutz. So plane die Sportjugend wieder ein Outdoorwochenende in Berchtesgaden und setze sich für die Qualifizierung von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der sportlichen Jugendarbeit ein. Erfreut zeigte sich Staude auch über das Engagement der Kreisjugendleitung, die sich viele neue und innovative Ideen gemacht habe, um die sportliche Jugendarbeit in Stadt und Landkreis Regensburg zu ergänzen.

Lob gab es für das Engagement der Sportjugend unter anderem vom Stadtjugendring Regensburg. Die Sportjugend habe viel erreicht, sei äußerst aktiv und bringe junge Menschen in Bewegung, sagte Vorsitzender Philipp Seitz. Er hob besonders das Engagement von Magnus Berzl hervor, der für seine Verdienste kürzlich auch ausgezeichnet wurde.

Helmut Luderer vom Bayerischen Landessportverband nannte es sehr erfreulich, dass sich die Sportjugend so aktiv einbringe und auch Veranstaltungen wie den Altstadtlauf aktiv unterstütze. Herzlichen Dank sprach auch Lea Stangl vom Kreisjugendring Regensburg aus. Sie bescheinigte der Sportjugend ein attraktives Angebot für alle jungen Menschen in der Stadt und dem Landkreis Regensburg.

Die nächsten Aktivitäten der Sportjugend Regensburg sind die Ehrung der neuen Clubassistenten am Sonntag, 2. Februar, um 15.30 Uhr in Regensburg (Bowlingbahn im Gewerbepark), der Lehrgang „Tolle Tipps für Trainer – gute Jugendarbeit im Verein“ am Samstag, 14. März, ab 9 Uhr, bei TSG Laaber und eine Berlinfahrt vom 13. bis zum 17. April auf Einladung von Ulrich Lechte.


0 Kommentare