26.06.2019, 23:12 Uhr

Tischtennis Magdalena Höfele vom SC Sinzing holt Platz 9 bei den Deutschen Leistungsklassenmeisterschaften

Magdalena Höfele. (Foto: Johann Höfele)Magdalena Höfele. (Foto: Johann Höfele)

Am 15. und 16. Juni fanden in Dinklage bei Bremen die Deutschen Leistungsklassenmeisterschaften der Damen und Herren 2019 statt. Unter den vier nominierten Spielerinnen des Bayerischen Tischtennis Verbandes war auch die erst 16-jährige Magdalena Höfele, die beim SC Sinzing spielt, für die Damen-A-Klasse.

SINZING Hier waren 32 Spielerinnen aus ganz Deutschland am Start. An den zwei Tagen wurden am Samstag in acht vorab ausgelosten Gruppen die 16 Achtelfinalteilnehmer gesucht. Ohne Niederlage gewann Magdalena Höfele ihre Vorrundengruppe und zog souverän ins Achtelfinale ein. Am Finaltag wurde unter den 16 noch verbliebenen Damen die Deutsche Meisterin in K.o.-Runden gesucht. Leider hatte Höfele Pech bei der Auslosung und bekam die spätere drittplatzierte L. Hildebrandt im Achtelfinale zugelost. In einem sehr engen Vier-Satz-Match hatte Höfele das schlechtere Ende für sich und schied aus.

Die Teilnahme und die Nominierung für das Team Bayern als einzige Sportlerin des Tischtennisbezirkes Oberpfalz-Süd alleine war aber schon eine Auszeichnung. Am Ende blieb der neunte Platz unter 32 Damen, bei den Deutschen Leistungsklassen Meisterschaften 2019. Mit diesem schönen Erfolg, viel Spaß und Erfahrung fuhr man sehr zufrieden nach Hause.


0 Kommentare