05.06.2019, 13:07 Uhr

Internationaler Erfolg Masters Europameisterschaft – Michael Kramp erreicht Platz 60 mit dem Florett

(Foto: Igor Soroka)(Foto: Igor Soroka)

Bei der Masters Europameisterschaft in Cognac wiederholte Michael Kramp vom Fechtclub Regensburg einen erfreulichen 60. Rang, vermochte sich aber nicht zu steigern. Im starken Konkurrentenfeld überwand er die Vorrunde unter anderem mit einem 5:2-Sieg gegen den Italiener Roberto Pulega und zog so in das 128er- KO-Finalfeld ein.

REGENSBURG Einer der Vorrundengegner war unter anderem auch der spätere Europameister Cristian Dousse aus der Schweiz, der 5:1 gegen Kramp gewann. Dem favorisierten Franzosen Patrick Brun (Lyon) ließ der Domstädter keine Chance und überraschte ihn mit schnellen Fintangriffen zum 10:5 Sieg. Im 64er-Feld traf er dann auf den nach der Vorrunde auf eins (!) gesetzten Mike Mc Kay (Yorkshire). Trotz der unterschiedlichen Vorzeichen entsand ein packender Kampf, bei dem es kurz vor Zeitablauf lediglich 6:5 für Mc Kay stand. Kramp musste jetzt angreifen und verfehlte die rechte Schulter von Mc Kay nur knapp, verlor erhobenen Hauptes mit 5:7. Der 60. Rang ist ein schöner internationaler Erfolg für die Regensburger Fechter und ein Zeichen für die gute Arbeit des Trainers Igor Soroka.


0 Kommentare