29.04.2019, 15:15 Uhr

Spannende Spiele Legionäre holen einen Sieg in Stuttgart

Bill Greenfield führe die Buchbinder Legionäre mit neun starken Innings zum Sieg im ersten Spiel. (Foto: Stefan Müller)Bill Greenfield führe die Buchbinder Legionäre mit neun starken Innings zum Sieg im ersten Spiel. (Foto: Stefan Müller)

Am vergangenen Samstag, 27. April, waren die Buchbinder Legionäre bei den Stuttgart Reds zu Gast. Die Stuttgarter, die in diesem Jahr bereits mit einem Sieg gegen Heidenheim und einem Doppelsieg gegen die Haar Disciples aufhorchen ließen, kämpfen wie auch die Legionäre um die Playoff-Plätze. Dementsprechend bekamen die Zuschauer zwei spannende Spiele geboten.

REGENSBURG Im ersten Spiel konnte Bill Greenfield als Pitcher auf ganzer Linie überzeugen. Er blieb für die kompletten neun Innings auf dem Werferhügel und ließ nur einen Punkt bei fünf Hits zu. Die Regensburger hingegen konnten insgesamt 14 erfolgreiche Schläge verbuchen, die sich in fünf Runs auf den Anzeigetafeln niederschlugen. Mit einem überzeugenden 5:1 im Rücken, konnte man also in das zweite Spiel gehen.

Gegen den Stuttgarter Pitcher Dustin Ward konnten die Buchbinder Legionäre jedoch nicht an ihre Offensivleistung aus dem ersten Spiel anknüpfen. Nur drei Hits gelangen dem Team von Tomas Bison in einem Spiel, das bereits im zweiten Inning für eine Stunde wegen Regen unterbrochen werden musste. Die Gastgeber konnten gegen Benji Waite drei Punkte erzielen, was letztendlich zum 3:1 Sieg reichte. Mit 6:4 Siegen stehen die Buchbinder Legionäre jetzt gemeinsam mit Haar und Heidenheim auf den dritten Tabellenrang.

In dieser Woche müssen die Buchbinder Legionäre insgesamt vier Spiele bestreiten, drei davon in der heimischen Armin-Wolf-Arena. Bereits am Dienstag Abend um 19 Uhr geht es gegen den Rekordmeister aus Mannheim. Die Tornados konnten am Wochenende als erstes Team gegen Tabellenführer Mainz gewinnen und stehen auf den zweiten Platz in der Tabelle. Spiel zwei folgt am Mittwoch um 13 Uhr.

Am Wochenende geht es dann im bayerischen Derby direkt weiter gegen die Haar Disciples. Am Samstag findet das erste Spiel des Wochenendes in Haar statt, bevor die Teams am Sonntag um 14 Uhr zum zweiten Spiel in der Armin-Wolf-Arena aufeinander treffen. Gegen die direkten Playoff-Konkurrenten zählt jeder Sieg, um nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren.

Softball Damen können in Freising nicht an den guten Saisonauftakt anknüpfen

Auch die Damen der Buchbinder Legionäre waren Wochenende aktiv. Nach den beiden Heimsiegen gegen Karlsruhe zum Saisonauftakt, ging es zu den Freising Grizzlies. Allerdings musste sich das Team zweimal vorzeitig durch die 7-Run-Rule geschlagen geben. Im ersten Spiel lautete der Endstand 7:14, im zweiten Spiel hieß es nach fünf Innings 1:8. Am Samstag treten die Damen die weite Auswärtsfahrt zu den Hamburg Knights an und wollen dort zurück in die Erfolgsspur finden.


0 Kommentare