23.04.2019, 22:31 Uhr

Am Samstag, 4. Mai Die Freizeitsporthalle „Halle 37“ feiert ihren dritten Geburtstag

(Foto: Stefan Fuchs)(Foto: Stefan Fuchs)

Am Samstag, 4. Mai, feiert von 13 bis 19 Uhr das integrative Sportprojekt der Stadt Regensburg sein dreijähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass lädt das Amt für Sport und Freizeit in die „Halle 37“ (Dieselstraße 7) ein.

REGENSBURG Dort warten zahlreiche Sportmöglichkeiten, Parkour-Elemente und Vorführungen, eine große Hüpfburg und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm auf die Gäste. Campus Asyl e. V., die regelmäßig Sportangebote in der „Halle 37“ durchführen, werden mit einem Infostand auf ihre zahlreichen integrativen Projekte aufmerksam machen.

Seit Mai 2016 bietet die ehemals als Lagerhalle genutzte „Halle 37“ viel Raum für Begegnung und Bewegung. Einheimische und Neubürger können dort gemeinsam ihren Hobbys nachgehen und über den Sport miteinander in Kontakt kommen. „In erster Linie geht es um ein interkulturelles Miteinander unter den Menschen verschiedener Nationen“, betont Dr. Hermann Hage, Referent für Bildung, Sport und Freizeit. „Darüber hinaus freuen wir uns, wenn es gelingt, möglichst viele Menschen an die ansässigen Vereine zu binden“, ergänzt Johann Nuber, Leiter des Amts für Sport und Freizeit. Es ergibt sich eine Win-win-Situation: Die Sportvereine können bei dieser Gelegenheit neue Mitglieder gewinnen und leisten gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für die Stadtgesellschaft. Neben Fußball-, Basketball-, Petanque- und Hockeyfeldern und Tischtennisplatten bietet die „Halle 37“ Platz für Kampfsportarten aller Art sowie Gesundheits-, Fitness-, Gymnastik- und Tanzsport. Mehrmals wöchentlich bieten sowohl Vereine als auch das Amt für Sport und Freizeit ein umfassendes Sportangebot, das sich von Karate über Volleyball bis hin zu Functional Training erstreckt.

Öffnungszeiten

Die „Halle 37“ ist von Montag bis Freitag von 14 bis 20 Uhr und jeden ersten Samstag im Monat von 13 bis 19 Uhr kostenlos geöffnet. Zu diesen Zeiten können alle Bürgerinnen und Bürger jederzeit ohne Anmeldung kommen. Abgetrennte Bereiche ermöglichen es, dass gleichzeitig mehrere Sportarten ausgeübt werden können.

Anfahrt zur „Halle 37“

Die nächstgelegene Haltestelle ist „Zeißstraße“ und mit den Buslinien 2, 9, X9, 23, 24 erreichbar. Parkmöglichkeiten für Autos sind entlang der Dieselstraße ausreichend vorhanden. Weitere Informationen zur „Halle 37“ gibt es im Internet unter www.regensburg.de (Suchbegriff „Halle 37“).


0 Kommentare