19.10.2018, 12:17 Uhr

Malerisches Regental „Burgensteig drei“ – Wandern auf historischen Pfaden

Der Ritter Wonnebold (Foto: Christian Hierl)Der Ritter Wonnebold (Foto: Christian Hierl)

Wandern auf historischen Pfaden mit dem „Burgensteig drei“: Herbst ist Wanderzeit – auch im Landkreis Regensburg. Zahlreiche schöne Wanderwege gibt es im Gemeindegebiet Regenstauf zu entdecken. Besonders attraktiv sind die Wanderwege des Burgensteigs drei, die alle durch das Regental führen.

REGENTAL Die Hauptroute mit einer Länge von circa 30 Kilometer lässt sich in mehrere kurze Strecken unterteilen: Schloßberg-Stadel (4,2 Kilometer), Stadel-Karlstein (2,2 Kilometer), Karlstein-Drackenstein (1,3 Kilometer), Karlstein-Ramspau (4,6 Kilometer), Ramspau-Hirschling (7,6 Kilometer) und Hirschling-Stockenfels (6,2 Kilometer). So sollte für jede Kondition eine Wanderung möglich sein. Ausführliche Informationen hierzu gibt es unter www.burgensteige.de .

Rundwanderwege „Rund um den Schloßberg Regenstauf“

Ob Hasen-, Eichhorn-, Habicht-, Specht oder Amselweg – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Die Rundwanderwege haben eine Länge von drei bis 16 Kilometer. Die kürzeren Strecken sind vor allem für Familien geeignet. Der Specht-Rundwanderweg ist auch als Walkingstrecke ausgezeichnet. Infos hierzu finden Sie in der Kultur- und Freizeitkarte des Marktes Regenstauf, ebenso an der Rathauspforte erhältlich.

Zusammenarbeit mit Waldverein Regensburg und der Stadt Nittenau

„Der Tourist denkt nicht in Landkreisgrenzen“, so die Worte des Vorstands des Tourismusvereins Ostbayern e. V, Dr. Michael Braun. „Diese Worte sind bei mir hängengeblieben und haben dazu geführt, dass dieser Termin einberufen wurde“, so tourismusverantwortliche Monika Ernst. Deswegen fanden im Herbst gleich zwei Treffen in Sachen Naherholung statt. Der Rad beziehungsweise Wanderweg im Regental führt sowohl durch das Gemeindegebiet Regenstauf, als auch durch Nittenau. Aus diesen Gründen wollen beide Kommunen künftig verstärkt zusammenarbeiten. Neben dem Nittenauer Bürgermeister Karl Bley kam auch Geschäftsleiter Jakob Rester und der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl ins Rathaus, um mit Monika Ernst und Bürgermeister Böhringer Anknüpfungspunkte für 2019 zu besprechen.

Zusätzlich gab es ein Treffen mit dem Waldverein Regensburg, um künftig bei der Beschilderung, bei Begehungen etc. Hand in Hand zu arbeiten. Herr Albert stellte die Arbeit des Waldvereins vor. „Wir sind froh, dass der Waldverein Regensburg auch im Marktgebiet Regenstauf viele Wege begeht und beschildert, da uns die personellen Kapazitäten fehlen, das alles alleine zu stemmen“ betont Bürgermeister Siegfried Böhringer.


0 Kommentare