06.08.2018, 10:54 Uhr

Auswärtssieg Buchbinder Legionäre feiern ersten Sieg gegen Spitzenreiter

(Foto: Stefan Müller)(Foto: Stefan Müller)

So läuft es manchmal im Baseball: Am 4.August waren die Buchbinder Legionäre mit 2:13 auswärts bei den Heidenheim Heideköpfen noch klar unterlegen. Einen Tag später feierten sich beim 4:1 in der heimischen Armin-Wolf-Arena den ersten Saisonsieg gegen den Spitzenreiter im sechsten Versuch. Matchwinner war Pitcher Bill Greenfield, der mit einer starken Leistung die gefährliche Heidenheimer Offensive in die Knie zwang.

HEIDENHEIM / REGENSBURG „Billy war heute sehr stark. Mit seinen Würfen hat er uns viele leichte Aus ermöglicht“, freute sich Cheftrainer Kai Gronauer über die Darbietung seines Werfers und zog insgesamt ein sehr positives Fazit. „Wir haben es geschafft, die Heidenheimer neun Innings lang in Schach zu halten. Als wir die Chance hatten, Runs zu machen, haben wir sie genutzt.“ Am Samstag war dagegen eingetreten, was die Oberpfälzer eigentlich vermeiden wollten. „Wir haben nach einem guten Start gegen Heidenheim wieder Big Innings zugelassen, danach haben sie sich festgebissen“, erklärte Gronauer die hohe Niederlage.

Als nächstes auswärts in Mainz

Am kommenden Freitag (19 Uhr) und Samstag (14 Uhr) bestreiten die Buchbinder Legionäre zwei Auswärtspartien bei den Mainz Athletics. Die Rheinhessen konnten am Wochenende die München-Haar Disciples mit 15:10 und 9:8 besiegen und bewahren sich damit ihre Chancen auf eine Play-off-Halbfinalqualifikation. Allerdings stehen die Mainzer gegen die Regensburger unter Zugzwang, um den Rückstand von derzeit vier Siegen zu verkürzen. „Wir wissen um die Situation. Für uns wäre ein Sieg in Mainz wichtig, um den Abstand zu wahren“, sagt Legionäre-Coach Kai Gronauer und zeigt sich zuversichtlich. „Wir sind aber auch gut drauf. Wenn wir die Leistung wie gegen Heidenheim wiederholen können, können wir auch in Mainz bestehen.“

Bundesliga-Damen erleiden Rückschlag / Herren II hoffen auf Tabellenführung / Herren III starten mit Split in die Play-offs

Die Bundesliga-Damen der Buchbinder Legionäre mussten am Sonntag mit 3:10 und 1:8 zwei Auswärtsniederlagen gegen die Karlsruhe Cougars einstecken. Da die Stuttgart Reds zeitgleich ihre Spiele gegen Augsburg gewinnen konnten, rutschten die Regensburgerinnen mit 16:12-Siegen auf Rang drei ab. Am Sonntag haben die Legionärs-Damen im direkten Duell gegen die Stuttgarterinnen die Chance, den zweiten Platz zurückzuerobern.

Die zweite Herrenmannschaft hat sich mit zwei Auswärtserfolgen (8:3, 10:5) bei den München-Haar Disciples II die Chance auf die Tabellenführung in der Zweiten Bundesliga bewahrt. Allerdings benötigen die Mannen von Trainer Stefan Müller im zweiten Nachhol-Heimspiel am Mittwoch (18:30 Uhr) gegen Spitzenreiter Raiffeisen Wölfe Lauf einen Sieg, um gleichzuziehen. Die erste Nachholbegegnung am letzten Mittwoch hatten die Regensburger gegen die Franken mit 4:7 verloren. Am Sonntag sind die Herren III in die Bayernliga-Play-offs gestartet und konnten bei den bisher ungeschlagenen Fürth Pirates mit 6:3 und 5:6 eine Siegteilung erringen.

Zwei Regensburger bei der U15-Weltmeisterschaft in Panama dabei

Mit Tim Fischer und Lou Helmig sind zwei Regensburger Jugendspieler bei der U15-WM in Panama für Deutschland nominiert. Gegner ist zum Auftakt am kommenden Freitag in David Brasilien. Danach folgen für die deutsche Auswahl weitere Gruppenspiele gegen die USA, China, Gastgeber Panama und Taiwan. Die ersten drei der Gruppe treten anschließend in der Medaillenrunde in David an, die anderen drei Mannschaften reisen nach Chitre, um die Plätze sieben bis zwölf auszuspielen.


0 Kommentare