28.07.2018, 09:30 Uhr

Bayerns größtes Tanzturnier Erfolgreiches Wochenende – neun Mal Finale, vier Mal Treppchen, einmal Aufstieg

(Foto: blitznicht )(Foto: blitznicht )

Auf den Bavarian Dance Days am 21. und 22. Juli in Rosenheim konkurrierten die Regensburger Turniertänzer erfolgreich mit Tanzsportlern aus dem In- und Ausland: Mit 801 Meldungen auf drei Flächen und Turnieren in 73 Alters- und Leistungsklassen avancierte dieser wahrhafte Zwei-Tages-Tanzmarathon zu Bayerns größtem Tanzturnier. Zusätzlichen Anreiz boten für die Paare auch die vielen Turniere, die der Bayernpokal-Reihe zugerechnet werden.

REGENSBURG Und in diesem Jahr waren den Bavarian Dance Days neben den Tanzbegeisterten auch das Wetter wohlgesonnen: Die Hitzewelle legte für genau diese Tage eine gnädige Pause ein und kühlte damit die körperlichen wie emotionalen Erhitzungen zumindest außerhalb der Halle etwas ab. Starke Gefühle der Freude gab es gleich bei Vitali und Tatjana Malsam vom TC Blau-Gold: Sie erreichten den Aufstieg in die B-Klasse am Samstag im Turnier der Seniorenklasse II C Latein mit einem souveränen 2. Platz. Die beiden leidenschaftlichen Lateintänzer konnten sich neben den Glückwünschen zu diesem Etappensieg ihrer Tanzkarriere auch über die Weinflasche freuen, die sie vom bayerischen Sportdirektor Leistungssport Bernd Lachenmaier zu diesem Anlass überreicht bekamen. Ebenfalls auf dem 2. Platz und auf dem Treppchen landete das Jugendstandardpaar der TSA des RT Gismont Steeb und Regina Höflmeir in der Hauptgruppe D Standard und gibt damit berechtigten Anlass zu weiteren hoffnungsvollen Erwartungen.

In der Hauptgruppe D Latein strahlten Jonas Weindler und Sophia Selbeck vom TC Blau-Gold über ihre zweimalige Finalteilnahme. Der erreichte sechste Platz am Samstag brachte ihnen die so heiß ersehnte Platzierung in ihrem starken Konkurrenzfeld der Hauptgruppe. Dadurch angespornt wiederholten die beiden ambitionierten Nachwuchstänzer des TC Blau-Gold diesen schönen Erfolg gleich am nächsten Tag erneut mit einem Platz im Finale und diesmal einem 7. Platz. Bei den Senioren I B Standard wetteiferten Matthias Reinhardt und Dagmar Fruth der TSA der RT an beiden Turniertagen mit ihren Konkurrenten und fanden bei den Wertungsrichtern Gefallen: Sie werteten das elegante Paar jeweils ins Finale und dort samstags auf den 5. Platz und sonntags auf den 6. Platz.

Ebenfalls in der Standardsparte konnten Günter Wittmann und Sabine Mayer für den TC Blau-Gold in der jüngeren Seniorenklasse I C Standard wieder einen Finalplatz erobern und freuten sich mit ihrem Erfolg auf dem 6. Platz auch über die wertvollen Aufstiegs- und Bayernpokalpunkte.

Josef und Janine Urmann starteten für die TSA der RT in der Seniorenklasse II D Latein und überzeugten hier im Finale mit einem schönen 2. Platz. Bei den Senioren II B startete das Zehn-Tänze-Paar des TC Blau-Gold, Prof. Dr. Jörg und Irene Böttcher. Während sie in der Standardsparte in beiden Turnieren der Senioren II B Standard kämpfen mussten und sich jeweils über das Erreichen der Zwischenrunde freuten, strahlten die beiden bei den Senioren II B Latein am Samstag über die Finalteilnahme und den 2. Platz. Am Sonntag standen sie wieder im Finale und landeten auf dem 5. Platz.

Während sich nach diesem bayerischen Großturnier die einen Tanzpaare schon in die Sommerpause verabschieden, trainieren andere Paare fleißig weiter für das nächste internationale Großereignis des deutschen Tanzsportlebens, den German Open Championships in Stuttgart Anfang August.


0 Kommentare