23.07.2018, 14:43 Uhr

Neuerung zum Heimspielauftakt Neue Parkautomaten für die Continental Arena

(Foto: Christian Eckl)(Foto: Christian Eckl)

Zum ersten Heimspiel des SSV Jahn gegen den FC Ingolstadt am Samstag, 4. August, gibt es eine Neuerung für die gebührenpflichtigen Parkplätze direkt an der Continental Arena. Besucher, die die Parkplätze P1, P2 und P3 nutzen, bezahlen künftig nicht mehr direkt im Einfahrtsbereich, sondern an den neu installierten Parkautomaten direkt auf den Parkplatzflächen. So sollen Rückstaus auf die Franz-Josef-Strauß-Allee vermieden und eine zügige Einfahrt gewährleistet werden.

REGENSBURG Insgesamt zwölf Parkscheinautomaten stehen verteilt auf den drei Parkplätzen P1, P2 und P3. Alle Besucher müssen hier ein Parkticket à vier Euro ziehen und den Parkschein gut sichtbar ins Auto legen, bevor sie in die Arena gehen. Die Besucher sollten die vier Euro passend haben; die Automaten haben wie die im Stadtgebiet Regensburg keine Wechselgeld-Funktion. Am ersten Heimspieltag stehen zusätzlich mehrere Ordnungskräfte zur Verfügung, die auf die Neuerung hinweisen und den Weg zum nächsten Parkautomaten zeigen. Zudem verkaufen diese auch ausnahmsweise Parktickets.

Die das Stadtwerk Regensburg.Bäder und Arenen GmbH, die im Auftrag des Regiebetriebs der Stadt Regensburg den Betrieb der Continental Arena führt, betont, dass während des Spiels Kontrollen durchgeführt und Strafzettel verteilt werden. Wer keinen gültigen Parkschein im Auto hat, muss eine Strafgebühr von 25 Euro bezahlen. In naher Zukunft soll das Parkticket auch bargeldlos gekauft werden können. Das neue Bezahlsystem soll verhindern, dass sich während des Kassierens im Einfahrtsbereich Staus bilden, die teils auch bis zur Autobahn zurückreichten.

Das Spiel gegen den FC Ingolstadt wird wahrscheinlich ausverkauft sein. Anpfiff ist um 15.30 Uhr. Die das Stadtwerk Regensburg.Bäder und Arenen GmbH als Betreiberin der Continental Arena appelliert an alle Besucher, möglichst frühzeitig mit dem Fahrrad oder dem ÖPNV und damit stressfrei anzureisen. Die Eintrittskarte gilt am Spieltag ab vier Stunden vor Anpfiff als RVV-Fahrausweis für eine Person für die direkte Fahrt zum Fußballspiel sowie für die direkte Rückfahrt am selben Tag bis zum Betriebsschluss in allen RVV-Verkehrsmitteln. Die Haltestelle „Continental Arena“ liegt direkt an der Arena und wird von den Buslinien 3, 20, 21 und 23 angefahren. Direkt davor hält auch der kostenlose Pendelbus der Linie F. Der erste Bus fährt zwei Stunden vor Spielbeginn vom Hauptbahnhof zur Arena. Die Buslinie 11 hält an den nahe an der Arena gelegenen Haltestellen Johann-Hösl-Straße und Am Biopark. Weitere Informationen zum ÖPNV-Angebot gibt es unter www.rvv.de.

Alle, die nur mit dem Auto anreisen können, sollten entsprechend mehr Fahrzeit einplanen und die kostenlosen Parkplätze an der Universität und dem Klinikum nutzen. Diese sind mit P4 und P5 entsprechend ausgeschildert und gekennzeichnet. Der Fußweg zur Continental Arena beträgt circa 10 bis 15 Minuten. Die 800 Fahrradstellplätze an der Arena sind kostenfrei. Direkt an der Continental Arena stehen insgesamt 1.900 kostenpflichtige Pkw-Stellplätze und 27 Busparkplätze zur Verfügung, die erfahrungsgemäß frühzeitig vor Spielbeginn belegt sind. Ein Parkplatz direkt an der Arena kostet zudem vier Euro. Aus Rücksicht auf die Anwohner und umliegenden Unternehmen und Geschäfte appelliert die das Stadtwerk Regensburg.Bäder und Arenen GmbH an alle, nicht wild am Straßenrand oder in Grünflächen zu parken, sondern ausschließlich die ausgewiesenen Parkflächen anzufahren.


0 Kommentare