05.07.2018, 14:33 Uhr

Conti-Arena Unglaubliche Geschichte – erst nach Jahren hängt ein Jahn-Logo am Stadion!


Unglaublich! Drei Jahre lang prangte lediglich das Conti-, nicht aber das Jahn-Logo an der Arena! Das hat sich jetzt geändert: Architekt Fabi hat das Symbol für den SSV an der Arena entworfen.

REGENSBURG Es gibt Geschichten, die gibt es eigentlich gar nicht. Diese gehört dazu. Kann man sich vorstellen, dass ein Verein eine neue, extra für ihn gebaute Arena bezieht, aber nirgends das Logo dieses Vereins auftaucht? Nun, in Regensburg ist das so gewesen – bis zu dieser Woche. Denn jetzt steht auf der sogenannten Conti-Arena klar erkennbar, wer hier spielt – nämlich der stolze Traditionsverein SSV Jahn!

Seither prangen zwei Leuchtbuchstaben direkt über dem Fanshop. Es ist das erste Logo des Vereins, denn bisher war nur das Logo des Sponsoren und Namensgebers Continental aufgebracht. „Die Idee hatten wir zusammen mit Johannes Baumeister, der damals noch der Geschäftsführer des Jahn für Finanzen war, als wir 2015 den Fan-Shop in der Arena planten“, sagt uns Architekt Stephan Fabi von Fabi Architekten, der für das neue Logo verantwortlich ist. „Denn nur der Continental-Schriftzug, nicht aber das Vereinslogo, war auf der Fassade zu sehen.“

Die unglaubliche Geschichte hat allerdings eher etwas mit Behörden-Auflagen zu tun. Denn drei Jahre lang, bis diese Woche, war kein Jahn-Logo am Stadion, das extra für den Jahn gebaut wurde. „Wir haben dann im Herbst 2015 einen Bauantrag gestellt, der als Auflage eine eigene Prüfstatik erforderte“, schildert der Regensburger Architekt weiter. „Der Fassadenbauer, eine italienische Firma, lieferte die Prüfstatik dann nach langem Hin- und Her auch endlich 2016“, berichtet Fabi.

Doch das Projekt Jahn-Logo verzögerte sich weiter, zweimal mussten zusätzliche Berechnungen nachgeliefert werden.

Endlich hatte man Anfang 2018 die Genehmigung des Prüfinstituts erhalten. „Den Auftrag hat dann das Regensburger Unternehmen Repronet erhalten“, so Fabi weiter. Das Unternehmen hat den Schriftzug nun, nach drei Jahren Wartezeit und ohne Logo des Vereins an der Conti-Arena, angebracht. Nachts leuchtet es auch.

Denn die Grundidee des Architekten ist so einfach wie bestechend: „Unsere Idee war, dass wir das Logo in Form der beiden Buchstaben einzeln als Leuchtkörper – ohne Rahmen oder dergleichen – zentral und groß platzieren.“

Das ist nun geschehen – und die Fans können sich freuen: Hier spielt also der Jahn!