05.07.2018, 10:05 Uhr

Dance-World-Cup Regensburger Ballettakademie ist Weltmeister 2018

(Foto: Akademie Bonivento-Dazzi )(Foto: Akademie Bonivento-Dazzi )

Beim internationalen Finale des Dance-World-Cup in Sitges / Barcelona vergangene Woche haben 43 Nationen mit über 6.000 Finalisten teilgenommen. Zehn Tage lang konnte man Tänzer aus der ganzen Welt in allen möglichen Stilrichtungen des Bühnentanzes bewundern.

REGENSBURG Zwei Gruppen und zwei Solo-Tänzerinnen der Ballett-Tanz-Akademie konnten sich in den Vorrunden des deutschen Ballett-Wettbewerbs für das Welt-Finale in Spanien qualifizieren. Die Ergebnisse übertrafen dann alle Erwartungen. Als Teil des deutschen Teams gewannen in der Kategorie „Modern kleine Gruppe Senior“ die Tänzerinnen Claudia Osthoff, Eva-Maria Schmitt, Milena Gessner, Kimberly Althammer, Svenja Melcher und Katharina Pregler eine höchstverdiente Goldmedaille. Am nächsten Tag konnte die Erfolgswelle durch das Ballett-Solo „Lilac Fairy“, getanzt von Claudia Osthoff, fortgeführt werden. Sie konnte mit Ihrer Darbietung die Silbermedaille holen. Dieser große Erfolg ist das Ergebnis von vielen Jahren harter und dauerhafter Arbeit der Tänzer und ihren Trainern Susanna Dazzi und Sebastiano Bonivento und ist natürlich für die vielen anderen Schüler der Akademie ein großer Ansporn für das weitere Training. Die erfolgreiche Truppe der BTA ist zurzeit gefragtes Highlight bei Galas und Gastspielen, nicht zuletzt mit dem preisgekrönten Integrationsprojekt „Lysa“. Wer die neuen Weltmeister erleben möchte, kann die Auftritte am 14. Juli bei der Charity-Gala in Essenbach / Landshut oder am 21. Juli um 17.30 Uhr beim Brückenfest in Kallmünz besuchen.


0 Kommentare