03.07.2018, 14:34 Uhr

Team erreicht Regensburg Mut-Tour – 134 depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen legen 25.500 Kilometer zurück

(Foto: Sebastian Burger)(Foto: Sebastian Burger)

Die Mut-Tour ist ein Aktionsprogramm, das sich seit 2012 durch Deutschland bewegt und einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung leistet. Bislang haben 134 depressionserfahrene und -unerfahrene Menschen 25.500 Kilometer zurückgelegt.

REGENSBURG Bei der Mut-Tour in diesem Jahr kommen 5.250 Kilometer hinzu. Vom 16. Juni bis 2. September sind die Teams wieder auf Tandems, in Zweier-Kajaks und zu Fuß beim Wandern unterwegs. Der Name ist Programm: Mutige Teilnehmer möchten anderen Menschen Mut machen. Am 16. Juni startete die diesjährige Mut-Tour in Hildesheim. Am Samstag, 30. Juni, erreichte das Tandem-Team der zweiten Etappe Regensburg. Zuvor hatten sich interessierte Regensburger auf den Weg nach Regendorf gemacht, um unser Team in Empfang zu nehmen und gemeinsam mit ihnen nach Regensburg zu radeln. Organisiert wurde diese öffentliche Mitfahr-Aktion durch den ADFC Regensburg. Ein weiterer Kooperationsparter war das KISS Regensburg, das ebenfalls anlässlich unseres Halts in Regensburg aktiv geworden ist.


0 Kommentare