04.06.2018, 11:50 Uhr

Tennis-Bundesliga Eckert-Damen gegen Hamburg furios


In der Damen-Bundesliga hat der TC Rot-Blau Regensburg den Club an der Alster mit 9:0 von den Plätzen gefegt und ist weiter mitten im Titelkampf. Es winkt sogar der erste Erfolg in der Domstadt.

REGENSBURG Vor 475 Zuschauern an der Dürerstraße ließen die Mädels vom Eckert-Tennis-Team den Hamburgerinnen keine Chance – 9:0 stand es am Ende. Mit 18:1 Sätzen und 108:39 Bällen war es der absolute Rekordsieg für die Regensburgerinnen in vier Jahren Bundesligazugehörigkeit. Die Spielerinnen um Tatjana Maria, Richel Hogenkamp und Kirsten Flipkens, die alle vor wenigen Tagen noch bei den French Open aufschlugen, legten am Sonntag eine Demonstration ihrer Stärke an den Tag. Und die Regensburger Lokalmatadorin Julia Görges war da noch nicht dabei.

Görges am 10. Juni mit an Bord

In der Tabelle stehen die Rot-Blau-Damen nun weiter auf Rang zwei, nur einen Sieg hinter Spitzenreiter Karlsruhe – der aber ein Spiel weniger und das schlechtere Matchverhältnis aufweist. Nach der Auftaktniederlage hat das Team von Manager Michael Geserer also den Titel wieder in eigener Hand! Nach den Meisterschaften 2016 und 2017 können sie sogar erstmals den Gesamtsieg auf der heimischen Anlage holen. Nach dem kommenden Auswärtsspiel am Freitag, 8. Juni, in Aachen erwartet das Eckert-Tennis-Team am Sonntag, 10. Juni, den BASF TC Ludwigshafen. Dann auch wieder mit Julia Görges. Zwei Siege würden den Meiterschafts-Hattrick perfekt machen. Drei Titel in Folge gelang bisher nur Bocholt (2012-14).


0 Kommentare