28.05.2018, 10:25 Uhr

Baseball Die Legionäre entführen aus Mainz zwei Siege nach Regensburg

Der künftige US-Profi Niklas Rimmel verhalf den Legionären in Mainz zum Sieg. (Foto: Walter Keller)Der künftige US-Profi Niklas Rimmel verhalf den Legionären in Mainz zum Sieg. (Foto: Walter Keller)

Miz zwei Siegen kehren die Legionäre aus Regensburg von den Auswärtspartien bei den Mainz Athletics zurück. Am Freitagabend, 25. Mai, gewannen die Regensburger Baseballer mit 4:1. Auch in der zweiten Begegnung am Samstagnachmittag, 26. Mai, setzten sich die Mannen von Trainer Kai Gronauer mit 3:2 durch.

REGENSBURG Damit haben die Regensburger zwei wichtige Punkte im Kampf um die Play-off-Qualifikation gegen einen direkten Konkurrenten eingefahren, obwohl mit Mike Bolsenbroek (Erkältung) und Michael Stephan (Fingerverletzung) zwei Leistungsträger fehlten. „Es war eine ganz tolle Teamleistung, jeder einzelne Spieler hat zu den Siegen seinen Teil beigetragen“, zeigte sich auch Kai Gronauer sehr zufrieden. „Wir waren zwar Mainz nicht überlegen, aber die bessere Mannschaft, da wir unsere Chancen genutzt haben.“

Auswärtsspiele in Saarlouis

Am kommenden Samstag müssen die Legionäre erneut auswärts bei den Saarlouis Hornets ran. Spielbeginn des Double Headers ist um 13 Uhr, die zweite Partie folgt direkt im Anschluss. Auch wenn die Saarländer sich mit 4:14-Siegen im Tabellenkeller der 1. Bundesliga Süd befinden, sind sie sehr gefährlich. Am Sonntag bewiesen sie das gegen die Mannheim Tornados, als sie in der zweiten Begegnung mit 1:0 die Oberhand behielten. Auch in der vorausgegangenen Partie führten sie lange Zeit mit 3:2, ehe sie in einem Extra-Inning mit 3:9 den Kürzeren zogen.

Herren II und Damen II mit Siegteilungen

Am Sonntag kassierten die Herren II ihre zweite Saisonniederlage. Bei den Gauting Indians kamen die Mannen von Trainer Stefan Müller mit 3:12 und 2:0 zu einer Siegteilung. Das Regensburger Perspektivteam steht aber immer weiterhin auf Rang eins in der 2. Bundesliga Süd-Ost. Auch die Bundesliga-Damen mussten sich mit einem Split im Heimspiel gegen die Karlsruhe Cougars begnügen. Die erste Partie ging im Extra-Inning mit 8:9 verloren, danach folgte aber eine eindrucksvolle Revanche mit 10:0. Damit rangieren die Legionärinnen auf Platz drei der Damen-Bundesliga Süd.

Die Herren III bleiben in der Bayernliga Nord mit zwei Siegen weiter an Tabellenführer Fürth Pirates dran. Zu Hause gewannen sie mit 15:0 und 10:2 gegen die Memmelsdorf Barons. Im ersten Duell gelang Pitcher Thomas Schlögel ein No-Hitter. Die Herren IV kamen bei den Fürth Pirates II am Samstag mit 7:3 und 4:2 zu zwei Auswärtserfolgen. Die Herren V unterlagen gegen die SG Allershausen/Reichertshausen mit 3:6 und 6:16.


0 Kommentare