26.04.2018, 23:45 Uhr

Trainingsgelände am Kaulbachweg Jahnschmiede geht den nächsten Schritt – neuer Rasenplatz eingeweiht

Der neue Platz 4 mit Blick auf den angrenzenden Kunstrasenplatz. (Foto: EuroSportsTurf)Der neue Platz 4 mit Blick auf den angrenzenden Kunstrasenplatz. (Foto: EuroSportsTurf)

Am Mittwoch, 25. April, wurde der neue Rasenplatz auf dem Trainingsgelände am Kaulbachweg offiziell von Pfarrer Alois Möstl eingeweiht. Für die Infrastruktur des Nachwuchsleistungszentrums Jahnschmiede stellt dies einen weiteren, bedeutsamen Schritt dar.

REGENSBURG „Das ist ein schöner Tag für den SSV Jahn und insbesondere für die Jahnschmiede“, erklärte Christian Keller, Vorstand Nachwuchsfußball und Geschäftsführer Profifußball im Zuge der Einweihungsfeier für den neuen Platz 4 auf dem Trainingsgelände am Kaulbachweg. Der Rasen ist ab sofort bespielbar. Die Trainingsinfrastruktur der Jahnschmiede wird damit nochmals deutlich aufgewertet. „Uns war sehr wichtig, zusätzlich zu unserem Kunstrasenplatz auch einen hochwertigen Rasenplatz zu schaf-fen, der auch in den Wintermonaten und bei schlechter Witterung für einen optimalen Trainings- und Spielbetrieb genutzt werden kann.“

Den Talenten im Jahn Nachwuchsleistungszentrum Jahnschmiede können damit also ganzjährig Top-Bedingungen geboten werden. Dafür wurde auf Platz 4 ein so-genannter System-Rasen, häufig auch als „Hybrid-Rasen“ bezeichnet, angelegt. Dabei wurde in die Tragschicht ein Anteil von circa 4 Prozent Kunstfaser eingemischt, um den Rasen gerade bei nasser und kalter Witterung widerstandsfähig zu machen. Die oberste Schicht - und damit die eigentliche Spielfläche - besteht dagegen zu 100 Prozent aus Naturrasen. Auf das System FS PRO setzen unter anderem auch Clubs wie der Hamburger SV, Borussia Mönchengladbach oder der 1. FC Heidenheim.

Mitte August starteten die ersten Arbeiten. Die reine Bauphase war bereits nach zehn Wochen abgeschlossen, anschließend begann die Ansaat und ab sofort kann der Platz vollumfänglich genutzt werden. Auch Andreas Motter, Leiter Organisation und Infrastruktur, zeigt sich glücklich darüber: „Es ist unser Ziel die infrastrukturellen Voraussetzungen für die Nachwuchsarbeit der Jahnschmiede stetig zu verbessern. Nach der Fertigstellung des Kunstrasenplatzes vor eineinhalb aben wir auf diesem Weg nun ein weiteres Etappenziel erreicht.“


0 Kommentare