13.04.2018, 10:50 Uhr

Team Bananenflanke Die Spieler der Bananenflanke fiebern dem ersten Spieltag entgegen


Blue, Black, Yellow, Orange – so heißen die vier Teams der Bananenflanke Regensburg e. V. in dieser Saison. Am Donnerstag, 12. April, unterschrieben die Spielerinnen und Spieler in der Continental-Arena ihre Verträge. An vier Spieltagen wird nun der regionale Meister ausgespielt.

REGENSBURG Die vier Mannschaften sind wie jedes Jahr bunt gemischt – Alter und Geschlecht spielen keine Rolle. Es wird lediglich darauf geachtet, dass die Teams ungefähr gleich stark sind. „Die Teams nach dem Alter zu bilden macht aufgrund der geistigen Behinderung der Kinder und Jugendlichen keinen Sinn. Der Älteste kann unter Umständen schwächer sein als der Jüngste“, erklärt Moritz Bauer, Trainer und Standortleiter des Teams Bananenflanke Regensburg e. V. Und das ist auch das Besondere am Team Bananenflanke. In den Mannschaften spielen ausschließlich Kinder mit einer geistigen Behinderung. Die meisten von ihnen sind von Trisomie 21 oder Autismus betroffen.

Obwohl die Teams gegeneinander antreten, steht weniger der Wettkampf als der Spaß im Vordergrund. Die Kinder und Jugendlichen haben Freude daran, gemeinsam Fußball zu spielen und neue Freundschaften zu knüpfen. Das Training macht aber nicht nur Spaß, sondern unterstützt die Kinder und Jugendlichen auch in ihrer Entwicklung. Zum einen lernen sie natürlich fußballerisch dazu, zum anderen wird auch ihre Koordination geschult. Das Team Bananenflanke hat es sich außerdem zum Ziel gesetzt, den Kindern und Jugendlichen durch den Fußball ein positives Selbstwertgefühl zu schenken.

Der erste Spieltag der Saison findet am Samstag, 9. Juni, auf der Jahn Insel in Regensburg statt. Weiter geht es am Freitag, 1. Juli, im Regensburger Stadtpark. Der dritte Spieltag findet am Samstag, 28. Juli, auf dem Neupfarrplatz statt, bevor am Samstag, 29. Juli, schließlich der Championsday steigt.

(Foto: Günter Staudinger)

0 Kommentare