30.01.2018, 22:16 Uhr

Eishockey Eisbären gehen auch gegen Selb baden

Lukas Heger (r.) und die Eisbären haben ersatzgeschwächt weiter wenig Chance. (Foto:  Günter Staudinger)Lukas Heger (r.) und die Eisbären haben ersatzgeschwächt weiter wenig Chance. (Foto: Günter Staudinger)

Chancenlos sind die EVR-Profis in der Oberliga-Meisterrunde weiterhin, am Abend gab es eine 3:7-Pleite gegen die Selber Wölfe. Am Freitag wartet Weiden.

REGENSBURG Viertes Spiel für Neutrainer Igor Pavlov, vierte Niederlage. Die Eisbären Regensburg sind in der Meisterrunde der Eishockey-Oberliga Süd weiter chancenlos. Am Abend unterlagen sie zuhause den Selber Wölfen mit 3:7. Dabei traten die EVR-Profis erneut stark ersatzgeschwächt an, sieben Spieler fehlten, dafür halfen acht DNL-Spieler aus. Arnoldas Bosas (18., 1:2), Leopold Tausch (42., 2:5) und Filip Reisnecker (55., 3:7) erzielten die Treffer für die Eisbären, die in der Tabelle weiter auf Rang sieben stehen. Am Freitag, 2. Februar, sind die Regensburger Kufencracks bei den Blue Devils Weiden zu Gast – das erste von vier entscheidenden Spielen um Platz sieben.


0 Kommentare