27.10.2017, 17:32 Uhr

18. der Weltrangliste Neue Nummer Eins: Julia Görges ist die beste deutsche Tennisspielerin


Führungswechsel im deutschen Damen-Tennis! Die Regensburgerin Julia Görges ist seit dem Wochenende neue deutsche Nummer Eins in der Tennis-Welt, sie übernahm den Platz von Angelique Kerber. Görges schlug beim WTA-Turnier in Moskau die Lokalmatadorin Darja Kassatkina in zwei Sätzen.

REGENSBURG Es waren Tränen der Erleichterung, die ihr über das Gesicht liefen, nachdem ihr der letzte Punkt nach dem Videobeweis zugesprochen wurde und der Sieg damit perfekt war. Es war Görges‘ dritter großer Turniersieg im Einzel insgesamt und der erste seit sechseinhalb Jahren! Eine lange und schwierige Durststrecke liegt also hinter der 28-Jährigen, die sich mit dem Erfolg für eine starke Saison belohnte. Viermal stand sie in diesem Jahr insgesamt im Finale eines WTA-Turniers, so oft wie noch nie in ihrer Karriere, doch mit einem Sieg hatte es bis Moskau gedauert. Umso größer war nun die Freude über den Turniererfolg zum Abschluss.

Erstmals seit fünf Jahren ist Kerber nun nicht mehr die beste deutsche Tennisspielerin, Julia Görges hat die ehemalige Weltranglisten-Erste, die in diesem Jahr noch nicht in ihre Form zurückgefunden hat, durch den Sieg gegen Kassatkina nach Punkten überholt und sich den Wechsel an der Spitze redlich verdient. Eine weitere Belohnung für zuletzt konstantes und gutes Weltklassetennis. Görges ist nun 18. der Welt, einen Platz vor ihrer Teamkollegin beim TC Rot-Blau Regensburg sowie bei der deutschen Nationalmannschaft. Seit zwei Jahren lebt sie in der Domstadt, wurde in der Zeit zweimal Deutscher Mannschaftsmeister mit Rot-Blau Regensburg und überzeugte somit nicht nur auf der großen internationalen Bühne, sondern auch in der Heimat. Im Gegensatz zu Kerber trat die Lokalmatadorin auch auf dem Court an der Dürerstraße an und begeistert das Regensburger Publikum.


0 Kommentare