04.07.2018, 10:54 Uhr

Südwestdeutsche Meisterschaft Rottaler Karatekas feiern sieben Medaillen und zwei gelungene Debüts

Das Reichenberger Team (v. li.): Roland Hager, Schokrollah Ahamd, „Leihkämpferin Kathrin Heinz (Calw), Viktoria Eckert, Leihkämpferin Viviana Batista und Jacqueline Theil. (Foto: SF Reichenberg)Das Reichenberger Team (v. li.): Roland Hager, Schokrollah Ahamd, „Leihkämpferin Kathrin Heinz (Calw), Viktoria Eckert, Leihkämpferin Viviana Batista und Jacqueline Theil. (Foto: SF Reichenberg)

Um vor der Sommerpause nochmals Wettkampferfahrung sammeln zu können, nahm ein kleines Team der DJK-Sportfreunde Reichenberg an der Südwestdeutschen Meisterschaft des Deutschen JKA-Karate Bundes (DJKB) in Tamm bei Stuttgart teil. Das Team erkämpfte zweimal Gold, zweimal Silber und dreimal Bronze.

PFARRKIRCHEN In Kata Einzel der Schüler 1 (9 bis 11 Jahre) ab Blaugurt holte Schokrollah Ahmad souverän den Titel. Im Kihon-Ippon-Kumite (Einschritt-Kampf) errang er Silber.

Jacqueline Theil gewann in der Gruppe der Schülerinnen 2 (12 bis 13 Jahre) ab Braungurt die Bronzemedaille. Ein starkes Debüt lieferte die Landeskader-Athletin in Jiyu-Kumite (Freikampf) mit dem Südwestdeutschen Vizemeistertitel.

In der Gruppe der Herren ab 18 schaffte Dojoleiter Roland Hager in Kata Einzel den Sprung unter die besten Acht. Viktoria Eckert, die kürzlich ihren 18. Geburtstag feierte, debütierte bei den Damen. In Kata Einzel schaffte die Jugend-Nationalkämpferin den Einzug ins Finale und holte am Ende den 3. Platz. Eine weitere Bronzemedaille erkämpfte sie im Jiyu-Kumite-Wettbewerb.

Zusammen mit Kathrin Heinz und Viviana Batista startete Viktoria Eckert zudem unter Reichenberger Flagge. Das Trio setzte sich im Finale gegen Makoto Baden Baden mit 2:1 durch und holte sich verdient den Südwestdeutschen Titel.


0 Kommentare