15.06.2018, 10:03 Uhr

Football Wildcats hoffen auf den ersten Auswärtssieg

In Kempten wollen die Wildcats ihren ersten Auswässieg feiern. (Foto: Pressefoto Walter Geiring)In Kempten wollen die Wildcats ihren ersten Auswässieg feiern. (Foto: Pressefoto Walter Geiring)

Am Sonntag, 17. Juni, reisen die Footballer des TSV Kirchdorf nach Kempten zu den Allgäu Comets. Kick Off im Illerstadion ist bereits um 14 Uhr und für die Wildcats geht es um wichtige Punkte.

KIRCHDORF AM INN „Gegen Kempten wird es schwer, aber machbar“, ist sich Headcoach Christoph Riener sicher, der mit seinem Team nach einer Woche Spielpause ausgeruht an die Aufgabe herangehen kann. Für die Comets hingegen wird es ein wichtiges Spiel vor eigenem Publikum. Die 28:14 Niederlage vom vergangenen Wochenende bei den Marburg Mercenaries sitzt noch tief und daher will die Mannschaft von Headcoach Stan Bedwell zu Hause wieder alles richten und Platz vier in der Tabelle verteidigen.

„Wir haben einen Plan gegen Kempten und wenn alle Spieler konzentriert arbeiten, können wir den auch umsetzen“, so der Headcoach. Interessant wird die Aufgabe, weil die Comets eine Offense spielen, die fast ausschließlich mit Pässen arbeitet. Daher müssen die Wildcats den Quarterback Justin Sottilare attakieren, um deren Spielfluss zu stoppen. Für Kirchdorf hingegen wird es entscheidend sein, selbst Punkte auf das Scorebord zu bekommen. Wenn die Offense so spielt, wie in der zweiten Hälfte beim letzten Heimsieg gegen Marburg, dann sind sogar auswärts Punkte möglich.


0 Kommentare